Di, 19. Februar 2019
Vice – der zweite Mann | Drei Gesichter | Mein Bester und ich - alles Leinwand!

Vice – der zweite Mann | Drei Gesichter | Mein Bester und ich - alles Leinwand!

VOLUME Filmreviews

„Vice – der zweite Mann“, „Drei Gesichter“ & „Mein Bester und ich“: VOLUME hat die wichtigsten Kinostarts der Woche vorab für euch ausgecheckt. Film ab!

Vice – der zweite Mann

Dick Cheney ist ein amerikanischer Jedermann, der zuerst durch seine Frau und dann durch seine Seilschaften in der republikanischen Partei zu Macht, dann Reichtum und dann noch mehr Macht gelangt. Er wird Vizepräsident von George W. Bush und zieht als graue Eminenz die Fäden hinter dem eher unbedarften Präsidenten. Die als bitter-böse Komödie angelegte Geschichte des Aufstiegs ohne Fall lässt immer noch vieles ungesagt und handelt einiges kurz, anderes recht wirr ab. Trotzdem bleibt sie am Ende des Tages immer noch eine glänzende Satire und berechtigte Kritik einer Präsidentschaft, deren Auswirkungen viele Bewohner dieses Planeten bis heute verspüren und erleiden.

  • Regie: Adam McKay
  • Mit: Christian Bale, Amy Adams, Steve Carell, Sam Rockwell
  • Bewertung: 4/5

Drei Gesichter

Die im Iran bekannte Schauspielerin Behnaz Jafari folgt dem Hilferuf des jungen Dorfmädchens Marziyeh Rezaei, das zwar die Aufnahmeprüfung am Schauspielkonservatorium in Teheran bestanden hat, jetzt aber erstmal mit dem Widerstand in ihrem Dorf zu kämpfen hat. In der Fülle an persischen Filmen, die in den letzten Jahren auch bei uns Furore machten, stinkt „3 Gesichter“ leider total ab. Nicht zuletzt, weil es der Film verabsäumt, einen Rahmen zu schaffen, der es dem europäischen Publikum ermöglicht, die im Film angesprochene Problematik in ihrer ganzen Dimension zu verstehen.

  • Regie: Jafar Panahi
  • Mit: Jafar Panahi, Behnaz Jafari, Marziyeh Rezaei, Maedeh Erteghaei
  • Bewertung: 2/5

Mein Bester und ich

Neid ist doch was wunderbares! Und wenn Hollywood Frankreich um einen Filmerfolg beneidet, naja, dann dreht man halt eine eigene Version. Was auch den Vorteil birgt, dass man schon vorher um den Erfolg weiß. Wer den französischen Überraschungshit „Ziemlich beste Freunde“ von vor ein paar Jahren versäumt hat, ist selber Schuld. Dafür kann man jetzt halt die Amiversion schauen. Story: Desillusionierter Reicher wird von kleinkriminellem Stehaufmännchen gepflegt. Wenigstens kann man wieder mal Nicole Kidman sehen.

  • Regie: Neil Burger
  • Mit: Bryan Cranston, Kevin Hart, Nicole Kidman
  • Bewertung: 2/5

Außerdem neu im Kino

  • Der verlorene Sohn
  • Winter in Havanna
  • Die Schneekönigin: Im Spiegelland
  • Can You Ever Forgive Me?
  • Die Winzlinge