Mi, 19. Oktober 2016

Trolliges Abenteuer für Kinder und Kiffer

Volume Filmpreview: Trolls

Die Trolle leben gut, seit sie aus der Gefangenschaft der bösen Bergen entwischt sind. Die Bergen sind eine unglückliche Bande von schiachen Riesen, die nur glücklich sein können, wenn sie Trolle essen.

Die Trolle machen jeden Tag Party, und zwar so bunt und jenseitig, wie der Life Ball – nur ohne Drogen. Die Kleinen sind nämlich naturwaach. Poppy, die Tochter des Cheftrolls, ist ein vorlautes Weib mit penetrant guter Laune, die alle zu noch mehr Party aufmuntert. Branch ist der Misanthrop unter den Trollen: Als einziger ist er nicht bunt, er weigert sich zu singen und ist noch dazu ein Survival-Fanatiker. Wegen des ständigen Partylärms kommt die böse Chefköchin der Trolle aber eines Tages drauf, wo sich die Trolle verstecken, und erbeutet den gesamten Stamm, bis auf Poppy, Branch und noch ein paar Sidekicks.

Dann kommt es zu einer Rettungsaktion mit einigen mehr oder weniger motivierten Gesangseinlagen. Ein sehr braver, kindergerechter, technisch aber exzellenter Animationsfilm, bei dem man wegen der buten Farbenspiele sogar nüchtern glaubt, einen Trip zu schieben.


Regie: Mike Mitchell
Mit Stimmen von: Anna Kendrick, Justin Timberlake, Zooey Deschanel, Russell Brand, James Corden, Gwen Stefani
Kinostart: 21.10.2016
Bewertung: 3/5