Di, 8. Januar 2019
Wenn einen der Schlag trifft …

Wenn einen der Schlag trifft …

VOLUME Kinokritik: Kalte Füße

Ein grumpy old man (Heiner Lauterbach) lebt grummelnd und allein mit seinem ihm treu ergebenen Schäferhund in der Einöde. Bis ihn der Schlag trifft. Wortwörtlich! Schlaganfall. Pflegefall.

Die Haushälterin (Gerti Drassl) des lädierten, alten Mannes nutzt seinen Zustand für ausgedehnte Abwesenheiten aus, was Diebe auf den Plan ruft. Einer soll einbrechen, die anderen stehen Schmiere. Just wird die Enkelin beim Haus abgesetzt. Deren Anblick bemüßigt die Späher zur Flucht, womit der eigentliche Einbrecher übrigbleibt – und notgedrungen in die Rolle eines Pflegers schlüpft, um nicht aufzufliegen.

Leider fliegen auch die Schmähs tief. Was zwar keinen Schaden anrichtet, da man sie schon von Weitem kommen sieht, aber „Kalte Füße“ leider zu einem extrem vorherseh- und berechenbaren Film macht. Am besten den Trailer anschauen und den Rest an einem verschneiten Nachmittag im Kopfkino abspielen lassen: Schlechter kann’s kaum werden!

Regie: Wolfgang Groos
Mit:Heiner Lauterbach, Michael Ostrowski, Gerti Drassl
Kinostart: 11.01.2019
Bewertung:
 1/5

— Julia Heinelt