Di, 10. März 2020
Coronavirus: Neue Maßnahmen für Live-Veranstaltungen

Coronavirus: Neue Maßnahmen für Live-Veranstaltungen

Musicnews 10.03.2020

Nachdem gestern die italienische Regierung aufgrund der Corona-Epidemie die Versammlungs- und Reisefreiheit im gesamten Land eingeschränkt hat, rief die österreichische Bundesregierung bereits in der Nacht auf Dienstag (10.03.2020) ihre BürgerInnen zur Rückkehr aus Italien aus. Heute präsentierten Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP), Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) und Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) in einer Pressekonferenz ein neues Maßnahmenpaket zur Eindämmung des Coronavirus.

Diese Maßnahmen betreffen leider auch Live-Veranstaltungen. Bis Anfang April gilt folgendes:

  • Absage von Out-Door-Veranstaltungen über 500 Teilnehmer
  • Absage aller In-Door-Veranstaltungen über 100 Teilnehmer

Während die Absage von Konzerten und anderen Veranstaltungen immer schmerzhaft ist (glaubt uns, wir weinen mit euch) so ist es wichtig, diese Krankheitswellen bald einzudämmen, um die weitere Ausbreitung zu vermeiden.

Die vorgegebenen Maßnahmen sind zu eurer eigenen Sicherheit einzuhalten, aber grundsätzlich kein Grund zur Panik. Soll heißen: Nicht gleich zum nächsten Geschäft rennen und massenweise Klopapier bunkern. Geht stattdessen einfach mit Hausverstand gegen das Coronavirus vor und vermeidet nach Möglichkeit große Menschenmengen. Und wie immer brav Hande waschen:

Grafik: APA/ORF.at; Quelle: APA

Pro Tipp: 30 Sekunden Händewaschen ist ungefähr so lang wie zweimal Happy Birthday singen.

Stay loud, but stay safe!


Foto: Heimo Spindler