Di, 24. Oktober 2017

Wie unabhängig bist du?

Psychotest #66

Im Zeichen der permanenten Unabhängigkeitsbewegungen in der Familie, in der Stadt, im Land, in Europa und der Welt – unbestätigten Gerüchten zufolge will sich auch der Mond unabhängig machen – fragen wir: Wie unabhängig bist du?

1.) Wie unabhängig bist du vom Komfort des 21. Jahrhunderts? Kannst du ohne Klopapier leben?

A: Wenn es noch Küchenrolle gibt, schaffe ich es!
B: Vielleicht gibt es ja noch Papiertaschentücher?
C: Zur Not nehme ich die Boulevardzeitung.
D: Moose. Die sind noch ein bissi feucht …

2.) Die Schotten wollten sich doch nicht abschotten und sind bei Großbritannien geblieben. Als Lohn gab es den Brexit. Was steckt da dahinter?

A: Das schlechte Essen.
B: Das schlechte Wetter.
C: Das warme Bier.
D: Mösen. Die sind ein bissi feucht …

3.) Studieren ist glücklicherweise noch gebührenfrei, aber es kostet trotzdem. Wie unabhängig von Stipendien und Beihilfen bist du?

A: Ziemlich. Ich habe reiche Eltern.
B: Relativ. Ich bin im Gastgewerbe tätig.
C: Null. Ich stipendiere, was das Zeug hält.
D: Komplett unabhängig. Ich gehe auf den Strich…

4.) Die Eltern sind mit der Wahl deines Studienfachs (Gender-Mainstreaming bei Korbblütlern) eher unzufrieden und versuchen, dich zu etwas Sinnvollerem zu drängen. Deine Reaktion?

A: Wer zahlt, bestimmt.
B: Mal ignorieren. Dann aber Studium überdenken.
C: Die sollen nicht so altklug daherkommen …
D: Gröberer Tourette-Anfall.

5.) Du bist schon seit der Oberstufe mit der gleichen Person liiert. Wie lange dauert so eine Lebensabschnittspartnerschaft?

A: So lange es noch nicht zu unerträglich ist, oder was Besseres daherkommt.
B: Naja, ich treib‘s halt nebenbei mit allem außer Schlangen und Igeln.
C: Naja, in der Fettn kann es schon zum Rudelbumsen kommen, kommt in den besten Beziehungen vor.
D: Ich hab eh schon so viel Berufssex, da gehe ich es privat eher ruhig bis spießig an …

6.) Die Katalanen wollen sich von Spanien unabhängig machen, unter anderem, weil ihnen der Stierkampf so ein Gräuel ist. Sinnvoll?

A: Die wollen ja nur, dass der FC Barcelona für immer die Nummer 1 der Liga ist. Weil das dann die einzige Mannschaft sein wird.
B: Ja, als nächstes macht sich Niederösterreich von Wien unabhängig, damit Pölten endlich als Stadt wahrgenommen wird …
C: Stierkampf? Ich glaube, da geht es eher um Geld …
D: Der Eierlikör heißt in Spanien eh schon Crema Catalana, was wollen die noch?

7.) Binge-Watching nennt sich das Verhalten, möglichst viele Folgen einer Serie möglichst ohne Unterbrechung hintereinander zu sehen. Kannst du dich von deiner Serie lösen, wenn es dein Stundenplan, deine Beziehung, oder dein Verdauungstrakt verlangen?

A: Ja, klar. Was sein muss, muss sein.
B: Nur wenn es wirklich sein muss.
C: Muss es sein, oder muss es nicht sein, das ist hier die Frage.
D: Muss er rein, oder geht auch Blasen, das ist hier die Frage …

8.) Alle sudern über das Wetter. Kannst du dich davon unabhängig deines Lebens erfreuen?

A: Warum eigentlich nicht? Man soll immer wieder was Neues ausprobieren …
B: Freuen ja, nicht sudern nein.
C: Pfff, bei dem Scheisswetter kann ich mich nicht konzentrieren!
D: Wer sudert, wird ned pudert …

Auflösung:

Überwiegend A:

Du bist so unabhängig, wie siamesische Zwillinge. Im Weltraum. Ohne Taschenlampe. Zum Glück gibt es immer wieder Leute, die deine Abhängigkeit nicht ausnützen.

Überwiegend B:

Du bist nicht so unabhängig, wie du glaubst, aber viel unabhängiger, als andere denken. Das ist von Vorteil, weil man zwar versucht, dich in Abhängigkeit zu bringen, du das aber halbwegs abwehren kannst …

Überwiegend C:

Du trägst deine nur rudimentär vorhandene Unabhängigkeit vor dir, als ob sie ein Schutzschild wäre. Ist das so? Man weiß es nicht so genau …

Überwiegend D:

Du beweist, dass der einzige Weg in die Unabhängigkeit die Nebenerwerbsprostitution ist. Einerseits relativ viel Geld, andererseits aber noch kein Zuhälter. Später, nach der Ausbildung dann ein recht guter Job, aber nix, wo man in deiner Vergangenheit herumstochert …