Mi, 9. November 2016

Open your eyes, open your mind

Volume Filmpreview: Hieronymus Bosch - Garten der Lüste

Der Kunsthistoriker Reindert Falkenberg hat eine illustre Schar an Künstlern aus den unterschiedlichsten Bereichen um sich versammelt, um mit ihnen gemeinsam einen Streifzug durch den „Garten der Lüste“, dem berühmten Gemälde von Hieronimus Bosch, zu unternehmen.

Intellektuelle wie Salman Rushdie (Schriftsteller) und Koryphäen wie Renée Fleming (Opernsängerin) lassen uns an ihrem persönlichen Spaziergang teilhaben. Was der Film dadurch vermittelt, sind sehr private, subjektive Zugänge. Was er versäumt, ist auf einem wissenschaftlichen, neutralen Fundament aufzubauen, sodass man mit Interpretationen konfrontiert wird, die schlecht argumentierbar sind.

Jenen, die sich also dafür interessieren, was bestimmte Leute zu/über dieses Bild denken, sei dieser Film ans Herz gelegt. Möchte man mehr über das Mysterium erfahren, dass dieses Gemälde nach Jahrhunderten seines Bestehens immer noch birgt, verschwendet man eher seine Zeit.


Regie: José Luis López-Linares
Mit: Reindert Falkenburg, Orhan Pamuk, Salman Rushdie
Kinostart: 10.11.2016
Bewertung: 3/5