Mo, 13. März 2017

Indiana Jones ohne Erfolg

Volume Filmpreview: Die versunkene Stadt Z

Der ehrgeizige Soldat Percy Fawcett wird auf eine Kartografiemission in den Amazonas geschickt. Da sagen sich nicht Fuchs und Hase, sondern Kannibalen und Piranhas gute Nacht. Das taugt ihm aber irgendwie.

In den Tiefen des Dschungels findet Percy ein paar Scherben, die auf die versunkene Stadt Z hinweisen. Der Rest der Geschichte versteht sich von selbst. Der brave Soldat – ein Oxymoron – Fawcett versucht Z zu finden, muss währenddessen noch im Ersten Weltkrieg kämpfen und hat es irgendwie verabsäumt, seine Kinder großzuziehen.

Dabei ist alles meistens irgendwie verregnet: Irland, England, Regenwald. Man bekommt schon beim Zusehen Rheuma. Regisseur James Gray hat ein großes Epos versucht, aber leider nur einen durchschnittlichen, dafür aber überlangen Abenteurerfilm zusammengebracht, der viel zu wenig Emotion für die Protagonisten weckt.


Regie: James Gray
Mit: Tom Holland (II), Charlie Hunnam, Sienna Miller
Kinostart: 31.03.2017
Bewertung: 2/5