Do, 23. Februar 2017

In Frankreich ist so manches anders

Volume Filmpreview: Elle

Die erfolgreiche Geschäftsfrau Michèle Leblanc wird in ihrer eigenen Wohnung vergewaltigt. Danach räumt sie erst mal das zu Bruch gegangene Porzellan zusammen, duscht und tut sonst nichts.

Während sie ihren Freunden zwar davon erzählt, aber relaxt tut, beginnt sie eigene Nachforschungen anzustellen, wobei alle Männer aus ihrem Umfeld irgendwie verdächtigt werden. Isabelle Huppert ist schon in so mancher Rolle, die jenseits des Mainstreams war, aufgefallen, für „Elle“ gewann sie den Golden Globe. 

Das hängt auch mit Regisseur Paul Verhoeven zusammen, der ja in seinem bisherigen Wek auch eher selten mit Political Correctness gepunktet hat. Man fragt sich, ob es sowas im richtigen Leben gibt und wenn ja, ob das nur in Frankreich möglich ist. Jedenfalls ist das ein Film, der zwar etwas abseitig ist, es aber hervorragend schafft, sich abseits der meisten Klischees und Plattitüden zu positionieren.


Regie: Paul Verhoeven
Mit: Isabelle Huppert, Laurent Lafitte, Anne Consigny, Charles Berling, Virginie Efira
Kinostart: 23.02.2017
Bewertung: 4/5