Do, 8. Februar 2018

Ich weiß, was du in Kroatien getan hast

Volume Filmpreview: Die letzte Party deines Lebens

Obwohl Dominik Hartls „Lederhosenzombies“ zu den schlechtesten Filmen ever zählt, hat es der Regisseur irgendwie geschafft, Geld für seinen neuesten Streich „Die letzte Party deines Lebens“ aufzustellen. Der Streifen ist zwar sehr zielgruppenorientiert und „amerikanisch“, also eher hirnlos und ab-, aber gleichzeitig auch ansehbar.

Die Handlung ist so generisch, wie es bei Teenie-Slasher-Movies nun mal sein muss – nur halt auf Österreichisch. Statt Spring Break gibt’s für die Tussen und Tussinnen Maturareise nach Kroatien. Billige Sprüche, gratis Alkohol, Kirtags-Techno, Filmriss. Schon ATV weiß, so feiert die Jugend von heute.

Doch dann verschwinden Leute, andere haben plötzlich die ein oder andere Körperöffnung mehr. Die Polizei ist so arbeitsscheu, wie es FPÖ Funktionäre von Ausländern immer schon angenommen haben. Alles in allem ein durchaus genretypisches Produkt mit einer Schar knackiger Teenies …


Regie: Dominik Hartl
Mit: Elisabeth Wabitsch, Michael Glantschnig, Marlon Boess, Edita Malovcic, Michael Ostrowski
Kinostart: 22.03.2018
Bewertung:
3/5