Mi, 17. Oktober 2018

Dogman, Krystal, Johnny English, Ciao Chérie, Der Vorname - alles Leinwand!

VOLUME Filmreviews

“Dogman”, “Krystal”, “Johnny English – Man lebt nur dreimal”, “Ciao Chérie” & “Der Vorname”: VOLUME hat die wichtigsten Kinostarts der Woche vorab für euch ausgecheckt. Film ab!

Dogman

Marcello ist der titelgebende Dogman, ein Hundefriseur in einer ziemlich heruntergekommenen Gegend Italiens. Nebenbei vercheckt er Kokain. Das hat klarerweise üble Folgen, mit denen er sich hernach herumzuschlagen hat. Harter, soziografischer und Cannes-prämierter Film. Oscarkandidat!

  • Regie: Matteo Garrone
  • Mit: Marcello Fonte
  • Bewertung: 4/5

Der Vorname

Familie kann was Schönes sein, oder aber der Grund allen Übels. In diesem Film ist sie beides. Als Thomas beim Abendessen erklärt, dass sein noch ungeborener Sohn den Vornamen Adolf tragen soll, ist es vorbei mit der Idylle. Remake eines französischen Films, das stark an „Gott des Gemetzels“ erinnert, aber wesentlich lustiger ist.

  • Regie: Sönke Wortmann
  • Mit: Christoph Maria Herbst, Caroline Peters, Florian David Fitz, Iris Berben, Justus von Dohnányi
  • Bewertung: 3/5

Krystal

Wer kennt das nicht? Teenager verknallt sich in ältere Frau. Familie flippt aus. Gangster, Nutten, Rollstuhlfahrer. Teilweise amüsante, etwas konstruierte Coming-of-Age-Komödie mit einem ganzen Arsch voll Stars.

  • Regie: William H. Macy
  • Mit: Rosario Dawson, Nick Robinson, T.I., Grant Gustin, Felicity Huffman, William H. Macy, William Fichtner, Kathy Bates
  • Bewertung: 3/5

Johnny English – Man lebt nur dreimal

Der Agent English, Johnny English ist als einziger noch übrig, das Vereinte Königreich zu retten – oder es zu vernichten, man ist sich nicht so sicher. Mit dabei sind Bond-Veteranin Olga Kurylenko und Emma Thompson, die jedoch die Aneinanderreihung von müden Gags auch nicht wirklich besser machen. Nur für Fans!

  • Regie: David Kerr
  • Mit: Rowan Atkinson, Ben Miller, Olga Kurylenko, Jake Lacy, Emma Thompson
  • Bewertung: 2/5

Ciao, Chérie

Nina Kusturica gibt in ihrem neuen Film Einblicke in eine Welt, die den meisten von uns fremd ist: einem Wiener Call Shop. Fremd sind uns auch die Menschen, die dort hingehen, nicht ganz so fremd ihre Motive. Nachdenkliches Drama.

  • Regie: Nina Kusturica
  • Mit: Nahoko Fort-Nishigami, Sikavi Agbogbe, Simonida Selimovic
  • Bewertung: 3/5

Außerdem neu im Kino

  • Der Affront
  • Champagner & Macarons – Ein unvergessliches Gartenfest
  • Ploey – Du fliegst niemals allein