Mi, 25. November 2015

Die Zukunft hat ‘ne Message

VOLUME Filmpreview: The Lobster

In der Zukunft ist es scheiße. Wenn man einen Partner oder eine Partnerin hat, kann man sich gegenseitig das Leben zur Hölle machen. Das kennt man ja auch aus dem richtigen Leben heute.

Wenn man aber niemanden hat, dann kommt man in ein Resort, wo man 45 Tage Zeit hat, einen neuen Partner zu finden, oder man wird in ein Tier seiner Wahl verwandelt. Der Hauptdarsteller, ein dicklicher Colin Farrell, wählt einen Hummer, daher auch der Titel des Films. In den das Resort umgebenden Wäldern hausen wiederum die Rebellen, die alle Single sind und es auch sein müssen, sonst gibt es auch da drakonische Strafen. Der schön fotografierte Film mit durchwegs guten schauspielerischen Leistungen krankt leider stark an der „Kunstfilm“ Message: Hach, sind wir wieder intellektuell und halten der Gesellschaft mit der Brechstange einen Spiegel vor, der dem Fass die Krone ins Gesicht schlägt.

Eine viel zu offensichtliche und extrem überfrachtete, also wenig interessante oder spannende Parabel, fast wie aus dem Deutschunterricht. Ein Film für Pseudointellektuelle und jene, die es noch werden wollen. Wer allerdings genug von dystopischen Stoffen wie 1984, Brave New World und vor allem Fahrenheit 451 hat, sollte die Finger von diesem Produkt lassen.


Regie: Yorgos Lanthimos
Mit: Colin Farrell, Rachel Weisz, Lea Seydoux, John C. Reilly
Bewertung: 2/5