Mi, 30. November 2016

Die Liebe ist ein seltsames Spiel

Volume Filmpreview: Liebe möglicherweise

Dieser Episodenfilm handelt von den Zufällen, die Leute zusammenführen und wieder auseinanderreißen. Fast ohnmächtig sind die Menschen ihrem Schicksal ausgeliefert – der Sprachlosigkeit, dem Mangel an sinnvoller Kommunikation.

Liebe und Sex werden verwechselt oder gleichgesetzt. Ein Klassiker des Unglücklichmachens. Gut ist, dass die Figuren echt erscheinen und dass Wien nicht als Tourismushotspot, sondern als von normalen Leuten bewohnte Stadt dargestellt wird. Dass die zahlreichen deutschen Schauspieler an der Wien- Authentizität kratzen, ist aber auch klar.

Veteran Otto Schenk kann in einer Nebenrolle noch einmal sein ganzes Können zeigen und Jungschauspielerin Jana McKinnon sich für zukünftige Rollen empfehlen. Michael Kreihsl ist einer der besseren österreichischen Filme des Jahres gelungen.


Regie: Michael Kreihsl
Mit: Norman Hacker, Edita Malovčić, Devid Striesow, Silke Bodenbender, Otto Schenk, Jana McKinnon, Gerti Drassl
Kinostart: 01.12.2016
Bewertung: 3/5