Mo, 27. April 2015

Das erste Studentenkonto mit Ziege

Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien

Die neue Studentenkampagne ist eine Kooperation der Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien und der Caritas. Im Mittelpunkt steht ein besonderes Kontoeröffnungsgeschenk: eine Ziege für eine bedürftige Familie in Afrika.

Raiffeisen möchte Studenten in Wien und NÖ einen sinnvollen Zusatznutzen zum Konto bieten. Ein besonderes Geschenk für eine besondere Zielgruppe. Anstelle von Status und Prestige rückt die Sinnsuche immer näher ins Zentrum dieser jungen Menschen. Genau da setzt diese Aktion an. Denn wer jetzt bei der Raiffeisen ein gratis Studentenkonto eröffnet, sichert damit gleichzeitig die Existenz einer bedürftigen Familie in Afrika.

So funktioniert‘s

Wie funktioniert das Ganze? Bei Eröffnung eines Gratis-Studentenkontos bekommt man vom Raiffeisenberater einen Gutschein in Form eines Aktionscodes, mit dem man auf  www.ziege-schenken.at eine Ziege für Burundi spenden kann. Als kleine Erinnerung für das Engagement erhalten die Studenten eine ‚Ziegen-Baumwolltasche‘ und eine ‚Ziegen-Postkarte‘.

Hintergrundinformation zum Projekt

Mit einer Ziege erhalten Frauen in Burundi die Möglichkeit, ein eigenes Einkommen zu erwirtschaften, ihre Felder zu düngen und zum Aufschwung des ganzen Dorfes beizutragen. Burundi ist ein Agrarland, der Großteil der Bevölkerung lebt von der Landwirtschaft. Doch die Produktivität ist gering, fast die Hälfte der Menschen leidet Hunger. Gründe dafür sind die Folgen des Krieges, Ausbeutung der Böden, eine hohe Bevölkerungsdichte und der damit verbundene Landmangel.

Besonders Witwen, Alleinerzieherinnen und Frauen mit vielen Kindern sind von Armut betroffen. Für sie ist der tägliche Überlebenskampf besonders hart. Um diese Frauen zu unterstützen, werden sie in richtiger Tierhaltung geschult und bekommen nach erfolgreichem Abschluss eine Ziege.

Der Mist der Tiere ist ein idealer Dünger für die Felder, der Verkauf der gezüchteten Zicklein ermöglicht den Frauen ein zusätzliches Einkommen. Damit können sie Arztbesuche bezahlen oder den Schulbesuch ihrer Kinder finanzieren. Das erste weibliche Zicklein, das die Ziege bekommt, geben die Frauen im Dorf weiter. So wächst das Projekt von selbst und trägt zum Aufschwung des gesamten Dorfes bei. Bei der Weitergabe der Ziege wird darauf geachtet, dass diese zwischen den Ethnien der Tutsi und Hutu erfolgt – ein Beitrag zur Versöhnung der beiden Gruppen.

Aktion gültig in allen Raiffeisenbanken in Wien und teilnehmenden Raiffeisenbanken in Niederösterreich. Informationen unter: www.raiffeisenbank.at/studentenkonto