Do, 21. Juli 2016

Beam me out Scotty

Volume Filmpreview: Star Trek Beyond

Das Raumschiff Enterprise und seine Crew unter der Leitung von Captain James T. Kirk starten in ein neues Abenteuer. Die unendlichen Weiten des Weltraums wollen erforscht werden, um nach einer verschollenen Schiffscrew zu suchen.

Wieder einmal ist es die Crew der Enterprise, die als Einzige der Sternenflotte das Böse bekämpfen muss. Dessen Anführer Krall ist kein großer Fan der Vereinigten Föderation und will nichts unversucht lassen, diese zu zerschmettern. Unterstützung von anderen Schiffen will und braucht die Enterprise auch diesmal nicht und so bekämpfen sie Krall und seine Armee quasi im Alleingang. Ihre einzige Verbündete ist eine Außerirdische namens Jaylah, die mit ihrer lässigen Art und coolem Auftreten für ein bisschen frischen Wind sorgt.

Leider kann die Handlung im Großen und Ganzen weniger überzeugen. Teilweise wird schlecht erklärt, warum manche Dinge so sind, wie sie sind. Punkten kann der Film hingegen mit seinen actionreichen Szenen, die mit viel Special Effects und passender Musik in Szene gesetzt wurden – ganz großes Popcorn-Kino!
Fazit: Star Trek Beyond ist für eingefleischte Trekkies sicher ein Muss, als normaler Kinobesucher denkt man sich hingegen schon bei der Hälfte: „Beam me out of this cinema, Scotty“.


Regie: J. J. Abrams
Mit: Chris Pine, Zachary Quinto, Zoe Saldana, Idris Elba, Simon Pegg
Kinostart: 21.07.2016
Bewertung: 3/5