Mi, 18. September 2019
Ad Astra | Sea of Shadows | Photograph | Rambo: Last Blood - diese Woche neu im Kino!

Ad Astra | Sea of Shadows | Photograph | Rambo: Last Blood - diese Woche neu im Kino!

VOLUME Filmreviews

„Ad Astra“, „Sea of Shadows“, „Photograph“ & „Rambo: Last Blood”: VOLUME hat die wichtigsten Kinostarts der Woche vorab für euch ausgecheckt. Film ab!

Ad Astra

„Ad Astra“ in a Nutshell: Brad Pitt, ein düsterer Weltraum in der nahen Zukunft und eine tragische Familiengeschichte. Visuell macht der Film einiges her und die Darstellung des Universums und der Planeten sind wirklich ganz großes Kino. Genauso wie Brad Pitt, der in seiner Rolle als Astronaut Roy McBride die düstere und dunkle Stimmung des Films beeindruckend gut rüberbringt. Schöner Soundtrack, packende Story und wunderschöne Bilder aus den Weiten des Universums, inklusive Fast-Food-Ketten am Mond.

  • Regie: James Gray
  • Mit: Brad Pitt, Tommy Lee Jones
  • Bewertung: 4/5

Sea of Shadows

Der Vakita, der kleinsten Wal der Welt, ist bedroht. Und er ist nicht nur der kleinste, sondern auch von jeher der seltenste und der am wenigsten erforschte. Das liegt mitunter auch daran, dass er nur und ausschließlich im Golf von Mexiko vorkommt. Und dort fischen grade riesige Drogenkartelle das Meer leer. Hä?!? Drogenkartelle fischen das Meer leer?!? Ja. Nein, nicht des süßen kleinen Vakitas wegen. Des Totoabas wegen. Der hat nämlich eine äußerst lukrative Schwimmblase, der magische Kräfte nachgesagt werden. Zumindest in der China-Medizin, in der ja auch Nashornhörner als Potenzmittel gelten. Gut gemeintes Dokudrama, bei dem allerdings nur gepflegte Langeweile aufkommt …

  • Regie: Richard Ladkani, Sean Bogle
  • Mit: Romel Eduardo Ledezma Abaroa, Rafael Pacchiano Alamán, Hector Capetillo
  • Bewertung: 2/5

Photograph

Mumbai heute. Das Kastensystem gilt noch immer. Und die Frau immer noch nicht viel. So soll Miloni verheiratet werden und ihre Eltern setzen ihr einen potenziellen Anwärter nach dem anderen vor die Nase. Zum Glück muss – darf – sie auch studieren und dafür sehr viel lernen. So kann sie sich jederzeit zurückziehen. Doch dann fängt plötzlich einer ihre Gefühle ein: Raf, der Photograph, von dem sie sich zu einem Picture hinreißen lässt.
Langsam und sacht – sogar der Ganges fließt da schneller – entwickelt sich eine Beziehung zwischen den beiden, für die sie anfangen zu kämpfen. Tja, und genau an dem Punkt hört der Film dann auch auf. Eher unspannend.

  • Regie: Ritesh Batra
  • Mit: Nawazuddin Siddiqui, Sanya Malhotra, Sachin Khedekar, Lubna Salim, Rajesh Kumar Sharma
  • Bewertung: 2/5

Rambo: Last Blood

John Rambo ist eine der zwei – und zwar die schlechtere – Paraderollen von Sylvester Stallone. Dass man ihn hier wieder bei der Arbeit sehen kann, freut wahrscheinlich nicht mal ihn selbst. Selten hat man so eine lieb- und ideenlos zusammengestellte Tschin-Bumm Orgie gesehen, wie diesen Rachefeldzug gegen einen mexikanischen Prostitutionsring. Thematisch ein sehr lauer Aufguss des Liam Neeson Thrillers „Taken“, inszeniert wie vom Gärtner mit der Heckenschere und Dialoge aus der Klischeemottenkiste eines Kinderaufsatzes. Dass Stallone ein mimischer Grenzfall ist, ist dem Film auch nicht förderlich. Man kann nur hoffen, dass das wirklich das letzte Blut ist, das einem aus den Augen fließt, wenn man sich sowas ansieht. Alles in allem: Finger weg!

  • Regie: Adrian Grunberg
  • Mit: Sylvester Stallone, Paz Vega, Sergio Peris-Mencheta, Adriana Barraza, Yvette Monreal
  • Bewertung: 1/5

Außerdem neu im Kino

  • Downton Abbey
  • The Kitchen – Queens of Crime
  • Angry Birds 2 – Der Film
  • Submission
  • Abschied von den Eltern
  • Fair Traders
  • Frau Stern