Mi, 28. August 2013

We celebrate the games!

Gamescom 2013 - Teil 1

Wir waren für euch auf der Gamescom, Europas größte Videospielmesse, und haben für euch die aktuellsten Neuheiten und Spielehits der kommenden Monate angezockt! Teil1 mit Microsoft und EA!

Jedes Jahr lädt Europas größte Computer- und Spielemesse – die GAMESCOM – Gamer aus aller Welt nach Köln ein, um die neuesten Spieleentwicklungen und Games-Hardware zu testen.
Die größten Entwicklungen sind natürlich die neuen Next-Gen Konsolen, die auf der Gamescom selbstverständlich nicht fehlen dürfen. Beginnen wir dabei mit Microsoft und ihrer Xbox One.
Vorgestellt im Mai, bietet sie zahlreiche neue Features. Zum einen wäre da das neue Interface im Windows-Metro-Design, welches nun zusätzlich auch über SmartGlass oder Kinect gesteuert werden kann. Durch Gesichtserkennung und Winken wird man dank Kinect automatisch in sein Xbox-Live Konto eingeloggt und bis zu 6 User können so gleichzeitig auf einer Konsole registriert sein. Die neue Kinect erkennt jeden dieser unterschiedlichen User und reagiert auch auf die diversen Stimmen. Dadurch ist es jedem User per Voice-Eingabe möglich in die eigenen Cloud-Games, Achievements oder Freundeslisten einzusteigen.
Wer bis jetzt auf der Xbox auch das Problem hatte, dass seine Freundesliste (maximal 100 Freunde) bereits voll war, der kann aufatmen – auf der Xbox One sind bis zu 1000 Freunde möglich. Zusätzlich dazu kann man Social-Media-like anderen Personen auch folgen und so ihre Fortschritte verfolgen.


An spannenden Titeln hat Microsoft auch nicht gespart. Zum einen gibt es da Kinect Sports Rivals, bei dem körperliche Wohnzimmmer-Gymnastik gefragt ist. Sei es beim Klettern, Tennis, Fußball oder anderen Sportarten. Mittels Leaderboards und Ghost-Fahrern heißt es die Freundesliste zu schlagen und neue Rekorde zB. beim Jet-Ski fahren zu erzielen. Mit Hilfe der neuen Kinect Technologie, die jetzt wesentlich schneller und besser auf die vorgegebenen Bewegungen reagiert, wird vor dem Beginn für jeden Spieler ein Avatar erstellt, welcher das genaue Ebenbild eines selbst abbildet und auch die Aktionen realer wirken lässt. Dadurch muss man sich z.B. beim Klettern wirklich festhalten, um nicht von der Kletterwand zu fallen oder die Kollegen von der Wand herunter ziehen, um einen Vorsprung zu erhalten. Spannung im Wohnzimmer ist garantiert!

Für die härteren Gamer gibt es natürlich auch eine Fortsetzung von Capcom’s Zombie-Action Kracher: DEAD RISING: 3! In einer noch größeren Stadt (8 Mal so groß wie die Maps von Teil 1 und 2 gemeinsam) müsst ihr in diesem Open World Zombie Game noch mehr Untote töten um über die Runden zu kommen. Die Auswahl an zusammenbastelbaren Waffen ist dabei riesig. Neben Waffen kann man dank des Mechanikers, den man durch die Welt leitet, jetzt auch Fahrzeuge (oder auch Lebensmittel) kombinieren. Will man somit die Untoten mit einer Motorrad-Dampfwalze zermatschen oder mit einer Feuerwerks-Armbrust in Flammen setzen, die Entscheidung liegt ganz bei euch! Achja – Missionen gibt es natürlich auch wieder. Für Spielspaß über Stunden hinweg ist auf jeden Fall gesorgt! Für alt eingesessene Dead Rising Zocker kann man den „normalen“ Modus auch auf „Nightmare“ Modus umstellen und so das ganze Spiel unter Zeitdruck erleben.

Ein echter Hingucker wird aber Ryse: Son of Rome! In der Grafik-Augenweide aus der Schmiede von Crytek schnetzelt ihr euch in der Rolle von Marius Titus durch die römische Geschichte und bestreitet seinen Werdegang vom Legionär zum obersten General. Besonderer Wert wurde hier auf den Multiplayer gelegt, da dieser ganz im Stil der Kolloseumkämpfe aufgesetzt wurde und man zu zweit ( Back-to-back-System) auf Gegnerwellen trifft. Mit Hilfe von Kombo- und Coop-Kills sollte dabei die Zuschauermenge bei Laune gehalten werden. Wo wäre sonst der Spaß?! Zusätzlich kann man seinen Charakter im Multiplayer aufleveln und mittels Mikrotransaktionen weitere Rüstungsteile und Waffen, unter anderem per SmartGlass, ausrüsten und in den Circus Maximus ziehen.

Mit Electronic Arts war auch einer der größten Spiele-Publisher auf der Messe. Diese waren gleich mit unzähligen Titeln vertreten.
Allen voran hat die Ankündigung von SIMS 4 für Furore gesorgt. Die Sims sind nämlich 2014 zurück! Mit dem neuen Smart-sims kommen Emotionen im Spiel ganz neu zur Geltung. Jede Entscheidung hat Konsequenzen auf den Gemütsstatus eures Sim und beeinflusst damit die Reaktion auf die Umgebung.
Zusätzlich dazu hat sich einiges in den Creation-Tools geändert. So könnt ihr jetzt durch Click-and-Drag eure Traumhäuser leichter erschaffen und sogar komplette, eingerichtete Räume verschieben. Auch eure Sims könnt ihr nun mit dem neuen Bearbeitungstool nach euren Wünschen viel individueller erstellen. Dem wirklich perfekten Sim steht somit nichts mehr im Weg!

Nächster großer Titel von EA wird natürlich Battlefield 4.
Mit der Frostbite 3 Engine werden massive Landschafen, Tonnen von Fahrzeugen und Anpassungen im Spiel möglich. Und das Ganze bei einem 64-Spieler-Multiplayer mit flüssigen 60 Frames pro Sekunde. Wenn das nicht gigantisch wird, dann ist man wohl schwer zu beeindrucken!
Was das Ganze noch interessanter macht: Durch die Engine bestehen unzählige Möglichkeiten die Umgebung zu verändern und zu beeinflussen – von EA treffend benannt: die „Levolution“. So kann man sich neue Wege schießen, wenn man einfach mal einen Gebäudeteil einstürzen lässt oder sich einen Ausweg schafft, indem man Tore verriegelt. Verspricht auf jeden Fall interessant zu werden – insbesondere mit dem Versprechen, dass dadurch kein Multiplayer-Match dem anderen gleichen wird. Für die brav zahlende Gamer-Gesellschaft gibt es auch wieder die anscheinend bewährte Premium Mitgliedschaft, welche Zugang zu exklusiven Maps, Waffen und insgesamt 5 Expansion Packs bringen wird. Eine Open Multiplayer-Beta soll es ab Anfang Oktober geben!

Als weiteres Must-Play darf Titanfall definitv nicht vergessen werden.
Darin soll die Zukunft der Action Shooter neu geboren werden. Auf dem Schlachtfeld wird nicht mehr nur mit Soldaten gekämpft. Nein, häusergroße Roboter, Titans genannt, kommen als einzigartige Waffen auf dem Kriegsschauplatz zum Einsatz. Spieler dürfen sich den eigenen Titan herbeirufen und als Pilot einsteigen. Der Wechsel zwischen Mensch und Maschine wirkt so fließend, dass es einzig dafür schon die Überlegung wert ist, eine XBox One zuzulegen, da der Titel exklusiv dafür (und für PC) erscheint. Wären diese Wunder der Technik nicht genug, ist jeder Soldat mit einem Jump-Jetpack ausgestattet. Jetzt ist nicht nur der Doppelsprung möglich, Piloten können auch Häuserwännde entlanglaufen. Die Multiplayer-Maps sind dabei teilweise so gestaltet, dass es möglich ist die Map zu überqueren, ohne dabei den Boden zu berühren.

Bleiben wir bei Multiplayer-Shootern: Plants vs. Zombies: Garden Warfare, der Überraschungshit der diesjährigen E3 hat bei vielen Fans eine Frage aufgeworfen: Kann ich auch als Zombie spielen? Diese Frage wurde auf der Gamescom beantwortet: JA! Das Team Zombie bietet auch gleich mehrere Klassen zur Auswahl: Den Soldat, den All-Star-Zombie-Football-Player, den Engineer und den verrückten Scientist. Jeder von ihnen bietet neue Möglichkeiten den Pflanzen den Gar aus zu machen. Zusätzlich bekommt die Xbox One Version des Spieles den Boss-Mode. Viele kennen den Modus aus Battlefield, dort heißt er Commander-Mode, wo man mittels SmartGlass oder Kinect, Übersicht über die Zombie Invasion behält und seine Truppen befehligen kann.  Ab Frühling 2014 darf dann der Garten umgejätet werden – anfangs aber nur für die Xbox 360 oder Xbox One.
Auf der Gamescom 2013 wird natürlich auch Wert auf Sport gelegt. Das heißt auch eine neue Saison im Fußball und ein neues FIFA. FIFA 14 ist mit EA’s neuer Engine Ignite ausgestatt, was viele Neuerungen bringt: Neue Ballphysik, neue Präzisionsbewegung und realistischere Umgebung im Stadion. Durch mehr Kamerawinkel und Interaktionen soll zu Hause eine Stimmung wie im Stadion erzeugt werden. Dabei hat man die Auswahl aus 30 unterschiedlichen Ligen und einem für next-Gen-Konsolen exklusiven Legenden Team. Die Demo zu Fifa 14 erwartet euch dann ab 10. September!
Eine weitere große Ankündigung war der Teaser-Trailer zu Dragon Age 3: Inquisition. Mit vorläufigem Release-Datum von Herbst 2014 und ein paar Bewegtbildern aus der Frostbite 3 Engine werden Rollenspiel-Fans vorerst versorgt.

Das war aber natürlich noch nicht alles, was auf der Gamescom 2013 passiert ist, hier geht’s zu TEIL 2 unseres Berichtes und zieht euch unsere Bilder rein!