So, 1. Februar 2015

VideoGames Live!

Ein Interview mit Mastermind Tommy Tallarico

Tommy Tallarico ist seit mehr als 20 Jahren in der Musikbranche tätig. Neben seinem Hauptberuf als Musikproduzent für Videospiele, schreibt er mittlerweile sein 4. Album über Videospiel-Klassiker und motzt diese mit moderner Musik auf. Wir haben Mr. VideoGames-Live im Interview und er verrät uns, was so besonders am Klassik-Rock-Mix ist und in welchen Game er gerne mal mitspielen möchte.

Dein Cousin ist Steven Tyler von Aerosmith. Hat diese Art von Verwandtschaft jemals deine Karriere beeinflusst?

Klar, als ich noch ein Kind war, so um die 6 Jahre alt, nahmen mich meine Eltern zu Aerosmith Konzerten mit und als Familie darf man auf der Seite der Bühne stehen. Als ich dann gesehen habe, wie Steven vor 30.000 Leuten alles gerockt hat war ich total beeindruckt von dem Job. Für mich war der Job nie in weiter Ferne, da ich dann auch auf Konzerten wie Led Zeppelin, Van Halen und Boston usw. war.
Mir kam nie der Gedanke, dass ein Rockstar werden unmöglich sei! Mit 10 habe ich dann zum ersten Mal Star Wars gesehen und war fasziniert vom Soundtrack, von John Williams Orchestermusik und ich so kam ich zur Klassik.

 

Deine Konzerte sind bekannt dafür, dass man einen Mix aus Rockshow und Orchesterkonzert zu sehen und hören bekommt. Was können die Leute in Österreich erwarten, wenn VideoGamesLive zum ersten Mal auftritt?

 

Zunächst möchte ich meine ganz spezielle Beziehung zu Österreich erläutern. Als ich Star Wars gesehen habe ging ich in die Bibliothek – Internet gab’s ja damals noch nicht – und habe ein paar Artikel zu John Williams gesucht. Schnell bin ich auf Bach und Beethoven gestoßen. Ich ging also in den Musikladen und hab mir einiges zu Beethoven geholt und habe bemerkt, dass viele Stücke auch in Zeichentrick-Serien wie Bugs Bunny vorkommen. Und da Beethovens Wurzeln in Österreich liegen steht dieses Land in einer ganz besonderen Beziehung zu mir. Leider konnte ich noch nicht vorbeischauen aber das wird sich am 22. März ändern! Ich habe mir extra ein paar Tage Zeit genommen um Sightseeing zu betreiben und alles nachzuholen!
Aber um deine Frage zu beantworten: VideoGames Live ist ein Symphonieorchester. Mit Rock Stage Show, tollen Lichteffekten und im Hintergrund laufen die Lieblings-Videogames – 100% synchronisiert! Das Orchester spiegelt Emotionen und Kraft der klassischen Musik wieder während die Energie eines Rockkonzertes in der Halle herrscht. Genau das ist, was den Spaß bei VideoGames Live ausmacht! Wir möchten den Leuten die Kunst der Videospiele näher bringen! Junge Leute würden sich nie im Leben ein Orchester ansehen und so bringen wir diese Kunst zu einer neuen jüngeren Generation. Wir wollen, dass die Leute Spaß haben. Schreit, grölt mit, klatscht, wann immer ihr wollt!

Du tourst mit einem Orchester. Wird das persönlich von dir ausgesucht? Was sind deine Kriterien für ein VideoGamesLive Orchester?

Da spielen viele Faktoren mit: Wie viel Platz ist auf der Bühne, welche Länder besuchen wir, wie viel Budget steht zur Verfügung usw. Meistens gebe ich meinem Manager eine Liste mit den Musikern, die ich benötige und der muss die besten aussuchen. In Wien haben wir übrigens das Prager Orchester mit dabei, mit denen ich auch meine neue CD Level4 aufgenommen habe. Es wird episch!

 

Abseits deines Jobs, was ist deine persönliche Lieblingsmusik?

Ich bin auf jeden Fall ein Rock’n’Roller! Aber neben dem und der Klassik höre ich natürlich auch Film-Soundtracks von Hans Zimmer, John Williams und dergleichen. Aber ansonsten steht auch Melodischer Trance auf der Playlist wie Enigma und Delirium sowie Katy Perry und Avril Lavigne. Das höre ich nur weil meine Freundin es immer aufdreht (lacht).

Wenn du in irgendeinem Spiel auftreten könntest, welches wäre das?

Als kleiner Italiener muss ich schon sagen, dass ich gerne mal mit Mario in einem Kart Kopf an Kopf Rennen fahren würde. Aber das wäre wahrscheinlich die Antwort von jedem Gamer (lacht).
Aber ansonsten würde ich auch gerne in einem Tomb Raider Teil verewigt werden, weil ich denke, dass ich bei Lara Chancen habe! Natürlich liebe ich auch ihre Abenteuer!

Was ist dein All-Time Favorite in der Spielemusik?

Als Gamer ist es schwer nicht Mario zu sagen. Aber ganz ehrlich, Super Mario World hatte einen wahnsinnigen Soundtrack. Abgesehen davon ist meine absolute Lieblings-Theme das Opening Final Fantasy VIII. Das war einfach von der Komposition her mein liebster und bester FF-Teil!

Zum Schluss noch für die Videospiel-Begeisterten: Welchen Rat kannst du Leute geben, die in der Videospiel-Industrie Fuß fassen möchten?

Also es geht bei uns nur ums Networking. Seiten wie Gamasutra sind wirklich toll, weil sie von Leuten aus der Industrie befüllt wurden und es wirklich alles gibt, was man benötigt: Job Offerte, Liste von Entwicklern in deiner Umgebung usw. Auch die Games Developer Conference (GDC) ist ein guter Ort. Leute aus aller Welt kommen und suchen nach neuen Kontakten, jungen qualifizierten Leuten und das kann man wirklich jedem empfehlen, der sich die Richtung interessiert.

Vielen Dank! Wir sehen uns dann am 22. März im Gasometer, wenn Tommy dann selbst die Gitarre in die Hand nimmt und Hallen mit Halo und Super Mario beschallt!