Di, 5. November 2013

This is war!

Game Rezension: ArmA 3

Bohemias neuestes militärisches Sandkastenspiel zeigt sich von seiner besten Seite. Zwar ist die Einzelspieler Kampagne zu diesen Zeitpunkt zum Teil noch nicht verfügbar, doch die einzelnen Trainingsmissionen und erste Multiplayergefechte versprechen jetzt schon: Erlebe den realitätsnahen Krieg.

Der aktuelle Shooter der Taktik-Reihe findet seinen Platz im Jahre 2034. Der Iran nutzt die Schwächung der Türkei durch Naturkatastrophen um bis nach Griechenland vorzudringen. Um die Invasoren zurückzudrängen greift die NATO ein.
Wie bereits in Arma 2 gibt es eine große Hauptkarte und eine kleinere Nebenkarte. Diese werden durch die zwei griechische Inseln Altis und Stratis repräsentiert und umfassen ein enorm detailliertes Schlachtfeld von mehr als 290km².
Aber auch für ein reichliches Arsenal wurde gesorgt. Neben mehr als 40 authentisch simulierten Waffen umfasst das Spiel eine Menge an Fahrzeugen, Flugzeugen, Helikoptern und Schiffen.
Arma3 schickt dich in den Krieg.
Ob nun als Infanterie Einheit, die versteckt durch detaillierte Steppen und Wälder dem Feind näher rückt oder als Tiefseetaucher am Meeresboden nach versteckten Mienen suchen. Eine nahezu unendliche Vielfalt an Möglichkeiten wird geboten. Nicht selten erwischt man sich beim Ansturm auf das feindliche Lager bei dem Gedanken einen der feindlichen Panzer zu erobern und damit erheblichen Schaden zu hinterlassen. Neben Position als Fahrer oder Schütze kann der Spieler zusätzlich auch als Kommandant agieren und neben Standardmanöver auch nette Details wie etwa das Öffnen der Panzerluke veranlassen. Oder dann doch lieber die Schlacht in die Lüfte erheben und mit einem der Helikopter oder Jäger zum Angriff starten. Nicht selten ist dann das Feldhandbuch das nützlichste Utensil, denn dies umfasst sämtliche Steuerungsmöglichkeiten. Zusätzlich bietet das Spiel eine Landkarte mit genauer Beschreibung des Umfelds und optional einen Kompass bzw. GPS zur Orientierung.
Arma3 hat für jeden was dabei.
Zwar erscheint die Einzelspieler Kampagne in Episodenform erst im Laufe des Jahres (Episode 1 ist am 31.10.2013 erschienen), doch kann die Wartezeit durch Präsentationsmissionen (je nach Missionsart und eigenem Können dauern diese je 30-45min), in denen der Spieler verschiedene Spielsituationen erlebt oder verschiedener Herausforderungen bewältigt, verkürzt werden.
Der Multiplayermodus des Spiels bietet einerseits die Möglichkeit in traditionellen Coop Szenarien, wie auch Szenarien bei denen der Spieler mit anderen Spielern kooperiert oder konkurriert um einen mächtigen Feind zu besiegen. Beide Wege bieten hierbei sowohl Nutzen wie auch Konsequenzen für den Spieler.
Möchte man sich dann aber auf eigene Faust in den Krieg gegen Mitspieler stürzen, so bieten Arma3 ohne Spielerlimit massive Spieler gegen Spieler Operationen in den weiten der griechischen Inseln.
Bau dir dein Arma3
Neben unzählige Möglichkeiten im Spiel, wo dem Spieler nahezu keine Grenzen gesetzt sind bietet der leistungsstarke Szenario-Editor die Möglichkeit eigene Levels und Missionen zu generieren und andere Spieler diese bestreiten zu lassen. Sämtliche Inhalte sind dabei komplett modifizierbar von Personen, Landschaftsdesign bis hin zu Fahrzeugen und Waffen. Für Nachschub ist gesorgt, denn die Arma3 Community wächst und wächst.
Arma2 vs Arma3 – Was hat sich getan?
Die Haupterneuerung ist der Umstieg auf die Spiel-Engine Real Virtuality 4.Diese ermöglichte noch flüssigere neu Animationen, Ragdoll Simulationen und PhysX unterstützte Fahrzeuge. Außerdem wurde die Sound Engine aktualisiert um das Spielerlebnis zu verbessern.
Ein Spiel das auf Herz und Nieren geht
Zumindest was die Systemanforderungen betrifft. Wer in den vollen Arma3 Genuss kommen möchte muss neben Windows Vista SP2 / 7 Sp1 noch über einen DualCore Prozessor 2,4 Ghz, einer Grafikkarte ähnlich NVIDEA GeForce 8800GT, ATI Radeon HD3820 oder Intel HD Graphics 4000, mindestens 2GB Arbeitsspeicher und 15GB freien Speicher auf der Festplatte. Zum Spielen werden außerdem eine dauerhafte Internetverbindung und ein gültiger Steam-Account benötigt. Das Spiel kann einerseits direkt über Steam gekauft und heruntergeladen werden, im Handel ist aber auch eine Limited Deluxe Edition verfügbar, welche ebenfalls über Steam aktiviert werden muss. Nach Bindung an ein Steamkonto kann das Spiel leider nicht weiterverkauft werden.
Fazit des Taktik-Shooters
Arma3 überzeugt schon so wie sein Vorgänger. Wie sich die Einzelspieler Kampagne behaupten wird steht noch in den Sternen, aber die Multiplayerschlachten und der Level-Editor verursachen jetzt schon ein hohes Suchtpotential.


ENTWICKLER: Bohemia Interactive
PUBLISHER: PeterGames
GENRE:
Taktik-Shooter
PLATTFORM:
PC
RELEASE: 12. September 2013