Mi, 12. Februar 2014

Sucker Punch legt nach und stürzt Seatlle ins Chaos

Preview: inFamous: Second Son

Die Story um Cole McGrath geht weiter – genau dort wo wir Spieler sie beendet haben, nur sieben Jahre später und mit neuem Protagonist Delsin…

  
   
Erinnern wir uns schnell zurück an das Ende von Infamous2, oder besser an das Ende, das die meisten Spieler gewählt haben. Cole hat  den Ray Field Inhibitor (RFI) aktiviert um John White, das Beast, zu zerstören. Die Explosion sollte alle Conduits auf dem Planeten töten, doch diejenigen außerhalb des Radius der Explosion oder mit einer Resistenz gegen die Explosion haben überlebt. Jetzt rüstet sich die Welt gegen die Conduits, so genannte „Bio-Terroristen“, und das Department of Unified Protection (DUP) verstärkt seine Fronten gegen diese.

Wir durften für euch vorab in die Welt von Seattle sieben Jahre nach diesen Ereignissen eintauchen und Delsin, den neuen Hauptcharakter, durch eine Spielstunde begleiten. Wir hatten die Auswahl einer guten und einer bösen Mission und haben gemeinsam mit der bereits aus dem Trailer bekannten Fetch die Straßen unsicher gemacht

Vom Spielablauf hat sich nicht sonderlich viel geändert. Ihr bewegt euch durch eine Open-World Karte, angelehnt an Seattle. An allen Ecken und Enden warten Gegner und Patrouillen auf euch, die es nur darauf anlegen von euch überrascht und vermöbelt zu werden. Dafür bietet uns Delsin einerseits wieder mächtige Nahkampfattacken (ausgeführt durch seine Kette, die er als Armband um das Handgelenk trägt) und anderseits auch wieder die unterschiedlichen Powers.

Während sich Cole zu seiner Zeit nur auf Elektrizität beschränkt hat, kann Delsin aus mehreren unterschiedlichen Kräften wählen. Für den Anfang sind zumindest schon mal Neon und Smoke bekannt. Also entweder lasst ihr sämtliche Neon Schilder in Seattle ausgehen, oder ihr bedient euch an den Kaminen der Stadt. Mittels dieser Kräfte kann Delsin wieder getrost explodierende Ladungen durch die Gegend werfen oder auch mittels Scharfschützen-Anvisierung Headshots verteilen. Das sind natürlich nur wenige der möglichen Angriffsvarianten, aber wer Cole kannte kann sich Delsin wahrscheinlich sehr gut vorstellen.

Diese unterschiedlichen Powers unterscheiden sich allerdings nicht nur durch die farbliche Gestaltung der Angriffe oder Kleinigkeiten wie der Granatenart die geworfen wird. Nein, jede Power hat ihre eigene Angriffsart und Auswirkungen auf die Gegner. Die Kampfgeschwindigkeiten und Stärken variieren und bieten dem Gameplay wirklich unterschiedlichste Gaming-Erlebnisse. Je nach Power kann sich Delsin auch anders durch die dunklen Stunden von Seattle fortbewegen. Während man mit Hilfe von Neon an Wänden einfach so hinaufgleiten kann, bietet Smoke im Gegensatz dazu die Möglichkeit durch Lüftungsschächte zu gleiten. Dank der Variation sollte es also wirklich nicht langweilig werden und für jeden Spieler ein individuelles Spielerlebnis geben. Ganz egal ob man sich gerne Kopf über in den chaotischen Nahkampf stürzt oder lieber langsamere und präzise Kämpfe ausführt.

Was natürlich komplett neu ist, ist die Verwendung des Touchpads auf dem PS4 Controller. So mancher hatte ja schon so seine Bedenken wie dieses neue Feature in Spiele eingebaut wird und ob PS4 zocken dann zu einem „herumgewische“ alla Vita verkommt. Dem ist allerdings bei weitem nicht so. In Kämpfen und stressigen Situationen könnt ihr getrost darauf vertrauen, dass eure Finger auf den altbekannten Tasten verbleiben werden. Nur kleinere Nebentätigkeiten, wie Kisten oder Türen öffnen, Dinge hochheben oder auch unterschiedlichste Aktionen im Verlauf der Story starten werden mittels Touchpad erledigt. Die Funktion hat sich dabei durchaus profiliert. Das Touchpad funktioniert zügig und einwandfrei und stört den Spielfluss in keiner Weise. Ein neues Feature, das sich zum ersten Mal in einem Spiel wirklich herzeigt und definitiv seine Annahme finden wird.

Neben den neuen Features der PS4 wird uns auch endlich gezeigt, was die grafische Leistung der Next-Gen Konsole wirklich kann. Die Stadt ist in ihrer Düsternis wunderbar anzusehen und lässt kaum Platz für Kritik. Die Fähigkeit der Konsole mit einer Unzahl von eigenständigen Partikeln umgehen zu können wird definitiv ausgenutzt und das nur zum Besten für das Auge des Betrachters.

Wir können uns auf jeden Fall auf einen dunkleren und düstern Nachfolger der zwei inFAMOUS Titel freuen, mit Delsin als Hauptcharakter, der so einige Überraschungen erwarten lässt. Nicht nur durch die Entscheidung des Spielers für die gute oder böse Seite, sondern auch durch seine neuen Fähigkeiten und Powers.

Freudig warten wir auf den 21. März und wärmen schon mal die Finger auf für ein Spielspektakel, dass der Next-Gen endlich gerecht werden wird. Wer sich die schnieke Collector’s Edition mit Beanie und Jeansjacken-Hülle gönnen möchte, für 89,99 € ist diese beim Gameshändler eures Vertrauens vorzubestellen!

   


ENTWICKLER: Sucker Punch
PUBLISHER: Sony
GENRE: Action Adventure
PLATTFORM: PS4
RELEASE: 21. März 2014