Mi, 28. Februar 2018

Schatz aus der Vergangenheit

Game Preview: Kingdom Come Deliverance

Das als Kickstarter Projekt begonnene Historienepos hat eine Spielwelt ervorgebracht, in der sich nicht nur Mittelalterfans unzählige Stunden verlieren werden. Die Kombination aus Realismus, historischer Korrektheit und reichlich Spielspaß machen ‘Kingdom Come: Deliverance“ zu etwas ganz Besonderem.

Im Gegensatz zu anderen Action-RPGs verzichten die Entwickler Warhorse Studio bei „Kingdome Come: Deliverance“ komplett auf klassische Fantasy-Elemente wie Zauberei, legendäre Gegenstände oder Fabelwesen.
Stattdessen setzt man auf eine realistische Atmosphäre, knallharten Realismus und beinharte Zweikämpfe mit dem Schwert oder Bogen. Endlich kann man einmal ganz unromantisch nachempfinden, wie sich das Leben im Mittelalter tatsächlich angefühlt haben muss.
In „Kingdom Come: Deliverance“ spielt man Henry, einen Schmiedesohn im Böhmen des 15. Jahrhunderts. Dieser muss erst noch seinen Platz in der mittelalterlichen Welt finden. Dafür stehen glücklicherweise zahlreiche Entwicklungsmöglichkeiten zur Verfügung, mit deren Hilfe die unterschiedlichsten Problemstellungen individuell gelöst werden können. Zumindest hier orientiert man sich an der typischen Rollenspiellogik. Die Story steht in „Kingdom Come: Deliverance“ aber nicht an erster Stelle.
Das Spiel lebt von einzigartigem Realismus in Kombination mit dem neuartigen, authentischen Kampf- und Rüstungssystem.


PUBLISHER: Deep Silver
GENRE: Rollenspiel
RELEASE: 13.2.2018
PLATTFORM: PC, PS4, Xbox ONE