Mo, 4. November 2013

Rockin' on 7th Floor!

Game Rezension: Rocksmith 2014 Edition

Eine gute Nachricht für alle Couch-Rocker und angehenden Slashs unter euch. Ubisofts Rocksmith 2014 Edition ist da und zeigt euch den Weg zum Gitarren-Olymp.

2012 erschütterten die Entwickler bei Ubisoft die Welt aller Guitar- und Band Hero Spieler. Denn sie waren die ersten, die eine Plastik-Klampfe mit einer richtigen Gitarre ersetzten und für ordentlich Krach im Wohnzimmer sorgten. Mit Rocksmith war das interaktive Gitarren-Lernspiel für PC und Konsolen geboren und es machte richtig Laune! Einige Punkte waren aber noch verbesserungswürdig. Daher hat Ubisoft beschlossen sich mit der 2014 Edition neu zu erfinden und dabei alles richtig gemacht.
Die Ladezeiten zwischen Songauswahl und starten des Songs sind nahezu verschwunden, das Stimmen eures Instruments wirkt viel präziser und die neuen Modi sind richtig gut gelungen.
Mitgeliefert werden 55 neue Songs aus allen Genres von The Ramones mit Blitzkrieg Bop bis hin zu Slayers War Ensemble. Während Rocksmith eher spielerisches Lernen mit Hilfe von Punkte Sammeln und Zuschauer unterhalten war, zeigt sich Rocksmith 2014 mit deutlich höherem Lerneffekt: Man „erlernt“ einen Song, indem man ihn so oft spielt, bis man 100% des Songs auf den Saiten spielen kann und dann die Möglichkeit auf den Master Mode erhält. Dieser lässt wie im Vorgänger das Lied durchlaufen, jedoch sieht man keine Noten mehr und muss alles aus dem Gedächtnis heraus spielen.  Außerdem kann man nun während der Songauswahl zwischen den Instrumenten (Lead-Gitarre, Rythm und Bass) wählen und so schneller seinen Weg zum Erfolg ändern.
Die größte Neuerung ist der Session Mode. Hierbei kann man zwischen 76 verschiedenen Instrumenten wählen und mit vier davon seine perfekte Band zusammenstellen. Im Multiplayer könnt ihr sogar zu zweit mit der Band eurer Wahl vor dem Fernseher los jammen. Mit eurer virtuellen Band jamt ihr auf der Couch und die (nicht vorhandenen) Kollegen spielen zur Melodie, die aus eurer eigenen Gitarre kommt. Und das funktioniert sogar recht gut. Wenn man zum Beispiel zwischen den diversen vorgefertigten Einstellungen wählt und bei Classic-Rock loslegt, dann klingt das, als wäre Slash wieder bei Guns ‚n‘ Roses dabei und spielen in eurem Wohnzimmer. Denn die KI hört dem Gitarrenspiel zu und passt sich so mit Geschwindigkeit, Lautstärke und Rhythmus an euch an.
Wer glaubt, man müsste nun beide Versionen von Rocksmith zu Hause haben, damit man auch die alten Songs dudeln kann, der irrt! Rocksmith 2014 erkennt, dass alte Spielstände auf eurer Konsole vorhandensind, importiert alle DLCs die ihr je runtergeladen habt und importiert sie in eure 2014er Version! Einziger Wehrmutstropfen: Wer die Original-Rocksmith Songs spielen möchte muss sich noch gedulden, denn das Original Pack wird erst in ein paar Wochen für ca. 10,- € im Rocksmith-Store erhältlich sein.
Also, ran an die Gitarren, das Plektron, das ihr am letzten Konzert von Jack Black persönlich gefangen habt, in die Hand nehmen und losrocken! Von uns gibt es 5 von 5 HELL YEAH!
HELL YEAH!
HELL YEAH!
HELL YEAH!
HELL YEAH!
HELL YEAH!


ENTWICKLER: Ubisoft
PUBLISHER: Ubisoft
GENRE:
Simulation, Lernspiel
PLATTFORM:
PC, PS3, XBOX360