Do, 28. März 2019
Yoshi zum Selberbasteln

Ein Kinderspiel, oder?

Yoshi's Crafted World

Nach Yoshi’s Woolly World kommt nun also ein Yoshi-Spiel im Bastel-Look und in 3D und ich zerfließe, weil es einfach unglaublich süß ist.

Die Grundstory ist schlicht und kindgerecht: Kamek und Baby Bowser wollen den Yoshis die fünf Dreamstones stehlen, die angeblich alle Träume wahr werden lassen. Beim Versuch werden diese allerdings in alle Welt verstreut – es gilt also alle Steine wiederzufinden (Thanos approves).

Dabei gruppieren sich die unterschiedlichen Levels zu mehreren Themenwelten zusammen, so gibt es zum Beispiel eine Unterwasserwelt, einen Wald oder einen japanischen Tempel. Das alles kommt ganz nach Titel des Spiels in einem „Bastel-Look“ daher: Raketen bestehen aus bemalten Klopapierrollen, Blumen aus ausgeschnittener Pappe – das klingt vielleicht etwas eigen, sieht im Spiel aber nicht nur zuckersüß, sondern auch richtig hübsch aus. Neben dem durchdachten Bastelstil bietet das Spiel natürlich auch die süßesten Soundeffekte und tolle Musik.

Innerhalb der einzelnen Levels sammelt ihr neben Münzen auch Gänseblümchen ein, mit denen ihr danach in weitere Themenwelten kommt. Und lasst mich verraten: diese Gänseblümchen sind ganz schön gut versteckt.

Vor allem, da Yoshi’s Crafted World auf dreidimensionale Levels setzt. Heißt in der Praxis, ihr könnt jetzt nicht nur, wie in einem klassischen Jump’n’Run, nach vorne und nach oben schießen (und laufen), sondern eben auch auf alles, was ihr im Hintergrund seht. Also: Augen auf und genau hinsehen, im Hintergrund verstecken sich viele Goodies. Besonders gefinkelt sind die Levels dann, wenn ihr sogar in den Hintergrund laufen könnt, um dort euren Weg fortzusetzen.

 

An dieser Stelle sei gesagt, wer bei Yoshi’s Crafted World die kompliziertesten Puzzles und die schwierigsten Levels sucht, die nur mit großem Geschick lösbar sind, ist hier leider falsch. Schaffbar sind die Levels allemal, auch wenn es vielleicht mehrere Anläufe braucht, um eben wirklich alle versteckten Items zu finden und das Level „perfekt“ abzuschließen, denn für spezielle Münzen und wenig Schaden gibt es nochmal extra Gänseblümchen.

 

Auch die Zwischenbosse sind eher leicht zu besiegen, was sich für geübte Spieler schnell repetitiv anfühlen kann.

Nach jeder abgeschlossenen Themenwelt könnt ihr eure eingesammelten Münzen für Kostüme auf den Putz hauen. Von Kaffeeobersverpackungen, über Scheibtruhen, bis hin zu innovativen Verkleidungen wie Gras ist alles dabei, was Yoshis Herz begehrt. Diese können euch innerhalb der Levels auch – zumindest ein bisschen – Schutz bieten, sehen aber in erster Linie einfach nur süß aus und steigern das Sammelbedürfnis.

Neben dem normalen Spielmodus, wird auch die Option „Mellow Mode“ angeboten – für alle Yoshis wie mich, die gerne zu spät losspringen oder einfach mal irgendwo hinunterfallen, gibt es hier ein Paar Flügel, mit denen Yoshi dann auch schweben kann.

Eines meiner persönlichen Highlights ist der Koop-Modus, denn hier wird’s besonders chaotisch, wenn sich Spieler nicht einig sind, in welche Richtung man denn gehen sollte, oder wer jetzt was abschießen soll. Gedacht ist dieser eher als Option für Eltern, um gemeinsam mit ihren Kids zu zocken.

Nach dem letzten Bosskampf warten dann außerdem noch einige freischaltbare Levels auf euch, außerdem könnt ihr die Levels auch „rückwärts“ spielen und werdet nochmal losgeschickt, um spezielle Items aufzusammeln – das heißt, trotz der kurzen Hauptstory wartet Yoshi’s Crafted World nochmal mit einigen Extras für euch auf. Und ist dabei so liebevoll gestaltet, dass es wirklich Spaß macht, sich jedes Level nochmals genauer anzusehen.

— Doris Edlinger

8.5

Das Gute

+ Leveldesign

+ Mellow Mode, Koop

+ Bastel-Look, Soundeffekte

+ für Alt und Jung geeignet

Das Schlechte

- für manche Spieler zu einfach

- Hauptstory eher kurz

Shortcut Yoshi's Crafted World
Release 29. Mär 2019
Studio Good Feel
Publisher Nintendo
Alles in Allem Awesome