Do, 23. Juni 2022
Glockenschlag zur Runde 2

Glockenschlag zur Runde 2

Turtle Beach Stealth 700 Gen 2 MAX Review

Turtle Beach erweitern ihr Premium Headset Stealth 600 und 700 wie der Titel des neuen Headsets aussagt auf ein Maximum. Doch was genau steckt hinter „MAX“ und wie schlägt sich das Gerät im Praxistest?

Zu Recht startete Turtle Beach mit den Stealth 700 Gen 2 die nächste Generation ihres vermutlich meistverkauften Headsets. Nun wird dieses noch einmal überarbeitet und findet unter dem Titel Gen 2 MAX seinen Platz im weltweiten Warenkorb. Doch was genau steckt hinter dieser Bezeichnung und was erwartet die Nutzer für den stolzen Preis von aktuell 199,99€.

Das Gen 2 Max ist das neueste Wireless Gaming Headset aus dem Hause Turtle Beach.  Vor allem eine verbesserte Akkulaufzeit, maximale Kompatibilität und verbesserte kabellose Performance wird hier geworben.  Bei der Akkulaufzeit spricht man je nach Nutzung von mehr als 40h Spielzeit, bevor das Gerät mittels USB-C geladen werden muss. Dank Bluetooth und konfigurierbaren USB-Dongle ist das Headset mit nahezu allen Endgeräten nutzbar. Egal ob bluetoothfähige Endgeräte oder die Klassiker wie Xbox Series X|S und Xbox One, PlayStation, PC und Nintendo Switch. Verfügbar ist das Headset in 2 Farben: Schwarz oder Cobalt Blue.

Lieferumfang

Das Turtle Beach Stealth 700 Gen 2 Max kommt in einem für Turtle Beach typischen Verpackungsdesign bei uns an.  Der rechteckigen Verpackung entnehmen wir die folgenden Inhalte:

  • Turtle Beach Stealth 700 Gen 2 MAX
  • USB Sender für kabelloses plattformübergreifendes Gaming
  • USB-C Ladekabel
  • Schnellstartanleitung
  • Turtle Beach Sticker

Ein Case oder ähnliches ist in der Packung nicht enthalten. Es empfiehlt sich also die Verpackung nicht wegzuschmeißen, wenn ihr das Headset zwischenzeitlich einlagern wollt. Turtle Beach bietet aber separat eine Headset Tasche Ear Force HC1  für aktuell 25€ an. Diese sollte mit vermutlich allen Turtle Beach Headsets  kompatibel sein und bietet einen idealen Ablageort für das Headset.

Design

Optisch gliedert sich das Headset ebenfalls in die Turtle Beach Stealth Reihe ein. Kenner der Marke werden also Ähnlichkeiten zu anderen Produkten feststellen können. Vor allem das Logo prägt die Seitenteile des Headsets. Bei der schwarzen, wie auch der blauen Edition steht die Kernfarbe ganz klar im Vordergrund. Allerdings bieten beide Varianten dezente Akzente auf Ohrmuschel und verstellbaren Ring die bei der Schwarzen in Silber, bei der Blauen in Kupfer gehalten sind. Optisch also ein Hingucker.

Sowohl das einklappbare Mikrofon, wie auch die Status-LED, die USB-C Buchse, die Lautstärkeregler, die Powertaste, die Bluetooth-Taste und die Mode-Taste befinden sich alle auf der linken Ohrmuschel.  Ansonsten bietet das Headset einen Kopfbügelschieber und ein Scharniersystem um das Headset an die Kopfform anzupassen, sowie abnehmbare Ohrmuscheln. Letztere könne dazu genutzt werden um den Tragekomfort für Brillenträger zu verbessern. Sind die Ohrmuscheln nämlich abgenommen kann über ein Zugsystem eine Aussparung für die Brille erzeugt werden. Dadurch entsteht weniger oder gar kein Druck seitlich auf die Brille. Aber Achtung, die Ohrmuscheln sind nur über ein Stecksystem abnehmbar und wieder montierbar. Bei zu roher Gewalt oder unvorsichtigem Handling brechen diese Verbindungen relativ leicht ab. Der Tragekomfort ist durch die Memory-Schaum-Polsterung gegeben. Selbst nach stundenlangen Tragen empfinden wir das Headset nicht unangenehm. Zusätzlich verfügen die Ohrmuscheln über eine eigenes Aerofit Cooling Gel damit wir beim Zocken nicht überhitzen.

Die Geräuschunterdrückung des Geräts ist enorm. Kaum haben wir das Headset auf wirkt die Umgebung komplett abgeschirmt. Dank dem Mikrofon versteht uns unser Gesprächspartner jederzeit ausgezeichnet, egal ob wir die Bluetooth oder Wireless Verbindung nutzen. Die Klappfunktion ermöglicht uns eine Stummschaltung auf halber Höhe. Wie lang uns diese Option allerdings erhalten bleibt wird erst ein Langzeittest zeigen.

Leistung

Die Verbindung mit dem Endgerät ist schnell hergestellt. Entweder man verwendet den mitgelieferten USB-Dongle oder nutzt die Bluetooth Verbindung des Geräts selbst. Es ist auch möglich beide Verbindungsarten gleichzeitig zu nutzen. So können wir beispielsweise gerade unseren Lieblingsfilm am PC schauen und bekommen trotzdem rechtzeitig mit, wenn unser Mobiltelefon sich über die Bluetooth Verbindung meldet. Kaum heben wir ab, wechselt das Gerät automatisch auf das Telefonat und als wir dieses wieder beendeten zurück zum Film. Ein interessantes Feature für all jene, die vielleicht auf der Suche nach jenem waren. Wir konnten das Playstation Headset problemlos mit allen Computern, Laptops, Mobiltelefonen, Nintendo Switch und der PS5 verbinden. Wer eine Kompatibilität zur Xbox herstellen möchte, der muss den USB Dongle mittels Schiebeknopf von der USB in die Xbox Stellung bringt.

Über die Mode-Taste können wir das Audio-Erlebnis auf Knopfdruck mit charakteristischen Turtle Beach Audio-Voreinstellungen umschalten, einschließlich Bass Boost, Signature Sound, Treble Boost und Vocal Boost. Außerdem gibt es eine Turtle Beach exklusive „Superhuman Hearing“ Sound-Einstellung. Diese ermöglicht es uns selbst das leiseste spielentscheidende Geräusch wahrzunehmen.

Ob nun beim Blockbuster Filmtitel, beim Lauschen unterschiedlichster Musikgenres von Elektro bis Rock oder beim Zocken auf der PS5: Der Klang des Stealth 700 Gen 2 ist für ein Headset ausgezeichnet. Ob im Chat oder beim Vertonen von Videos, das Mikrofon bietet ebenso einen sehr guten Klang.

Software

Mit der Turtle Beach Audio Hub App für Bluetooth fähige Mobilgeräte (iOS/Android®).bekommt man die Möglichkeit über den App Store oder Google Play Store noch mehr aus seinem Stealth 700 Gen 2 Max rauszuholen.  Mit dieser ist eine Überprüfung des Akkustatus oder die Nutzung und Einstellung der Superhuman Hearing Funktion möglich. Im Equalizer-Menüpunkt können die vorkonfigurierten Profile auswählen oder unser Eigenes individuell adaptiert werden.

Für PC oder Mac gibt es den Turtle Beach Audio Hub Updater. Nur mit diesem Programm können wir die Firmware unseres Headsets, sowie des USB Dongles auf den aktuellsten Stand bringen. Dazu müssen Dongle, wie auch Headset via USB-C Kabel angeschlossen werden. Die Software leitet uns dann durch das Update.

Fazit

Mit dem Turtle Beach Stealth 700 Gen 2 Max kommt eine Erweiterung eines ziemlich soliden Headset auf den Markt. Im Test konnte es absolut überzeugen und ist eine wirkliche Empfehlung, wenn man noch kein Turtle Beach Headset besitzt. Allerdings müsst ihr hier schon tief in die Tasche greifen. Andere vergleichsweise ähnliche Produkte von Turtle Beach und anderen Herstellern sind aktuelle wesentlich billiger angesetzt. Der wirkliche Unique Selling Point bleibt die Laufzeit von 40h plus. Ob die allein Preis rechtfertigen muss ein jeder Käufer selbst entscheiden.

+ Tragekomfort
+ Material und Optik des Headsets
+ Akkulaufzeit
+ Sounderlebnis
+ Kompatibilität zu Systemen
– Preis

 

 

— Fabian Padrta