Mo, 23. November 2020
Nur Fliegen ist schöner!

Nur Fliegen ist schöner!

The Falconeer im Test

Mit der Next Generation of Gaming kommt auch natürlich eine ganz gute Palette an Games, die gespielt werden wollen. Warum nicht einen Adler bemannen und durch die Lüfte ballern? The Falconeer macht’s möglich!

Je höher der Flug…

The Falconeer versetzt euch in die Rolle eines Kriegers der auf dem Rücken eines riesigen Adler-ähnlichen Tiers reitet und für Recht und Ordnung in dem Revier der Ursee sorgt. Es gibt aber noch weitere Fraktionen, die ebenfalls ihr Gebiet verteidigen und auch Unruhe stiften möchten.
Zu Beginn der Kampagne stürzt ihr euch in die Rolle eines Falconeer aus dem Felsdorf Dunkle wo ihr neben Patrouillen-Missionen und Rettungsaktionen auch die anderen Clans kennenlernt. Sowohl positiv als auch negativ! Im Verlauf der Story dürft ihr nämlich auch noch in die Rolle der anderen Fraktionen schlüpfen und sehen, dass die Bösen nicht immer böse sind bzw. es so meinen, wie es auf den ersten Anblick wirkt.

Fly high!

Die Grafik lässt schnell darauf schließen, dass mehr Augenmerk auf das Gameplay gelegt wurde. Das ist falsch! Denn in Falconeer ist die Grafik sehr hübsch auf Polygon-Szenerie ausgelegt und das Gameplay fühlt sich trotzdem gut an. Da das Spiel auch für Xbox Series SX optimiert wurde fühlt sich das Fliegen dank der 60fps schnell und flüssig an und bei den Dogfights kann es schnell sehr stressig werden!
Im Kampf wird schnell klar wer die Oberhand hat – der der höher fliegt! Denn als Falconeer kann man mit Hilfe des geflügelten Gefährten auf die Nähe mit Schnellfeuer schießen und Blitze austeilen. Das lädt man wieder auf in dem in ein Gewitter fliegt und sich wortwörtlich auflädt.

Doch auch zu Wasser lauern Gefahren. Neben den Luftschiffen und fliegenden Tieren sind auch Piraten und Handelsschiffe auf hoher See vertreten und müssen attackiert oder dementsprechende beschützt werden. Da helfen die Wasserbomben sehr, die man schwimmend im Wasser findet und mittels Krallen aufhebt und dann aus luftiger Höhe fallen lässt.
In den diversen Dörfer können auch Händler aufgesucht werden, die euch bei der Reise natürlich gegen Silber und Gold behilflich sein können. Hier könnt ihr euren Vogel aufrüsten und verbesserte Flugfähigkeiten dank Mutagene verleihen. Wer dann genug geshoppt hat, der kann sich auf die Haupt- und Neben-Quests stürzen und weiter grinden.

Fazit

Falconeer ist ein Aerial Action-Shooter, der zu einer guten Zeit kommt. Entwickler Tomas Sala hat sich hier ganze Mühe gegeben, um die Flug-Kämpfe wieder spannend und actionreich zu gestalten. Auch die Open World ist wunderschön gestaltet und obgleich der Pixelgrafik detailreich und soweit ohne Bugs! Ein Multiplayer-Modus wäre ebenso wünschenswert gewesen, da die Story zwar lange beschäftigt, aber Abwechslung doch auch gut tut! Manchmal wirkt die Welt auch etwas leer, wenn man minutenlang durch die Wolken fliegt und keine Seele auffindet – aber dafür ist man ja da oben: um die Ruhe zu genießen!

— David B.

8.5

Das Gute

+ Open World Aerial Shooter

+ Grafik

+ Länge der Kampagne

Das Schlechte

- Welt wirkt ein wenig leer

- fehlender Multiplayer-Part

Shortcut The Falconeer
Release 10. Nov 2020
Studio Tomas Sala
Publisher Wired Productions
Alles in Allem Great!