Di, 1. Dezember 2020
Sackboy kehrt mit verschiedenen Editionen zurück!

Sackboy is Back!

Sackboy: A Big Adventure

Passend zum Start der PS5 hüpft der süße kleine Sackboy wieder durch die Level. Seit Little Big Planet 3 ist mittlerweile wieder einiges an Zeit verstrichen und der kleine wollige Kumpane ist fast in Vergessenheit geraten. Doch jetzt ist er wieder da und startet in eine neues Abenteuer.

Wer die „Little Big Planet“ Games gezockt hat, der hat sie wahrscheinlich auch alle gleich geliebt. Denn er kann so einen herzigen kleinen Kameraden nicht sofort ins Herz schließen. Darum freuen wir uns umso mehr, dass mit „Sackboy: A Big Adventure“ der Kleine wieder zurück auf die Konsole kommt.

Besiegen wir gemeinsam das Böse

Diesmal haben wir es mit einem ziemlich bösen Kasperl zu tun, der die Welten tyrannisiert. Der Harlequin Vex hat scheinbar so gar keinen Spaß an schönen Dingen und will unsere wunderhübschen Welten einfach nur zerstören.

Da hat der kleine Sackboy natürlich was dagegen und geht auf die Suche nach Traumkugeln, die ihm helfen unterschiedlichste Welten zu bereisen und gegen den bösen Vex zu kämpfen.

Gameplay wie man es kennt

Gameplaytechnisch gibt es keine großen Neuheiten zu vermelden, aber wer braucht das auch schon bei einem so beliebten Jump’N’Run Game das einfach funktioniert. Ganz egal ob man sich hüpfend rollend oder vielleicht sogar auf Platformen gleitend durch die Gegen bewegt. Das Gameplay sitzt einfach und ist genau das, was es für einen „Little Big Planet“ Nachfolger sein soll.

Trotz des einfachen Spieleprinzip wird Sackboy allerdings zu keiner Sekunde langweilig. Denn die Level bieten durchwegs Abwechslung, die unterschiedlichen Spielemechaniken wie Rollen oder Gleiten sind so durch die Level zerstreut, dass man sich immer wieder über ihren Einsatz freut und die Mechaniken somit nicht irgendwann ausgelutscht sind.

Insbesondere das Gleiten mit den Plattformen wollen hier ganz besonders hervorheben. Die Gyro-Funktion des Kontrollers wird dabei perfekt ausgenutzt und funktioniert auch wirklich enorm exakt. Da kann man sich schon mal trauen mit den Plattformen durch die Gegend zu rasen und das ein oder andere gefährlichere Manöver zu fliegen anstatt sich nur langsam durch das Level zu schleichen.

Wer zudem noch darauf aus ist alle Geheimen Items der Level zu finden, der muss auch schon mal seine Augen für den ein oder anderen Geheimgang offen halten und sollte seine Welt also ordentlich erkunden.

Leveldesign fürs Herz

Ganz egal ob alleine oder mit bis zu 3 weiteren Mitspielern auf der Couch wagt man sich also in unterschiedliche Welten vom tiefsten Dschungel, den feuchten Ozean oder sogar das unendliche Weltall.

Es geht also wieder einmal in diverseste kunterbunte und quietschesüße Welten, bei denen man gar nicht erst weiß wo man zuerst hinsehen soll weil es so viel zu entdecken gibt. Die Gestaltung der unterschiedlichen Level ist mit so viel Details und Liebe gespickt, dass man sich gar nicht erst satt sehen kann. Gespickt wird die wundervolle Aufmachung dann auch noch perfekt mit guter Musik, ganz egal ob es sich dabei um eigene stimmungsvolle Hintergrundmusik oder bekannte Lieder handelt die einem erst Recht als Ohrwurm hängen bleiben.

Somit etabliert sich „Sackboy: A Big Adventure“ sicherlich wieder als ein perfekter Titel für die gesamte Familie der sich super gemeinsam auf der Couch zocken lässt. Zusätzlich zum Couch-Coop soll auch noch in nächster ein Online Coop hinzugefügt werden und dann ist das gemeinsame Hüpfen auch mit den Freunden außerhalb der eigenen vier Wände möglich.

Fehlende Gimmicks der alten Teile

Was als einziges negativ auffallen könnte: Einige Gimmicks die man aus den vorherigen „Little Big Planet“ teilen kennt gibt es leider in „Sackboy: A Big Adventure“ nicht mehr. So muss man hier leider auf die Sticker verzichten, die man früher so schön willkürlich in der Welt aufkleben konnte. Doch damit fallen leider auch einige Verstecke weg, die damals noch nur mit dem richtigen Sticker am richten Platz gefunden werden konnten.

Zudem fällt auch der Level-Editor und somit der gesamte Creator Modus unter den Tisch. Vielleicht der Grund warum wir es hier mit einem eigenen Sackboy Titel zu tun haben und nicht mit einem „Little Big Planet 4“. Ob einem der Creatormode abgeht ist wahrscheinlich eine ganz stark persönliche Empfindung. Denn so lustig es für manche war eigene Levels und Challenges zu erstellen, so sehr wurde dieser Modus wahrscheinlich auch von einer Vielzahl der Spieler gar nicht genutzt. Trotzdem waren dies User-erstellten Level natürlich doch auch immer wieder ein Grund erneut in die Welt von Little Big Planet abzutauchen und nach neuen guten spielbaren Level zu suchen.

Fazit

Sackboy: A Big Adventure“ tut genau das, was auch seine drei „Little Big Planet“ Vorgänger gemacht haben. Es liefert ein grundsolides, zuckersüßes, unterhaltsames und vor allem familienfreundliches Jump’N’Run das einfach Spaß macht und auch auf Dauer nicht langweilig wird. Das ein oder andere Feature der alten Teile vermissen wir dann doch ein bisschen, das trübt allerdings den Spielspaß überhaupt nicht sondern verringert wahrscheinlich nur den Wiederspielwert des Games an sich. Wir sagen also: Zugreifen und abtauchen in eine Welt voller bunter Träume auf dem Weg den bösen Alptraum Vex auszuschalten!

 

— Nina Z.

8.5

Das Gute

+ herzallerliebst

+ Couch-Coop für bis zu 4 Spieler

+ abwechslungsreiche Level

+ Controllerfähigkeiten genutzt

Das Schlechte

- kein Leveleditor

- keine Sticker für die Umgebung

Shortcut Sackboy: A Big Adventure
Release 12. Nov 2020
Studio Sumo Digital
Publisher Sony Interactive Entertainment