Di, 1. September 2020
Zurück in den Hinterhof

Zurück in den Hinterhof

Madden NFL 21

It’s Kick-Off Time! Mit Madden NFL 21 wird die neue Football Season eingeläutet, denn eine Pre-Season gibt’s aufgrund der aktuellen Lage nicht. Daher begnügen wir uns derweil mit aufgewärmten Modi vor der Couch! Wir haben Madden NFL 21 getestet.

Jedes Jahr ein neues Madden. Doch irgendwie fühlt es sich heuer etwas anders an. Keine große Show, keine Ankündigung und wenig Neuerungen lassen Fragen auftauchen, ob EA Sports auch den Corona-Virus gerüttelt wurde. Doch was ist wirklich neu in Madden NFL 21?

Ab in den Hof

Die absolut größte Neuerung ist „The Yard“. Hier treten 6v6 zusammengewürfelte Profis im Hinterhof aufeinander, wo in lustigen und erfrischenden Regeln der Ball geworfen werden darf. Sei es multiples Passen, kein Zeitlimit und verschiedene PAT Versuche – The Yard macht einen ersten Schritt in die richtige Richtung. Doch bis auf ein paar Locations und Regeländerungen gibt es nicht viele Möglichkeiten den Modus voll auszukosten. Kein Turnier oder Liga-Baum. Ihr könnt gegen CPU und mit/gegen Freunde antreten – hier wollen wir bitte mehr von!

Ein Gesicht

The Face Of The Franchise wirft euch abermals in ein High-School Drama, wo ihr als Quarterback durch Höhen und Tiefen gehen müsst, um endlich in der NFL zu landen. Diesmal wurde Budget für Stars wie Snoop Dogg und Rich Eisen ausgegeben, um ein bisschen Realität einbringen zu können, denn die Grafik tut dies nicht. Schwammige Gesichtsanimationen und halbherzige Vertonung sorgen für einen bitteren Beigeschmack. Auch am Feld dürft ihr jetzt nur mehr Highlights der Karriere spielen und nicht mehr ganzen Matches entgegen fiebern.

Eine Fratze

Madden 21 wirkt mehr wie ein teures Update zur neuen Season als ein Vollpreistitel. Neben der Ultimate Team Pay2Win Strategie gibt es nun einen weiteren Store im The Yard-Modus, wo ihr Trikots, Schuhe und Emotes für ingame/Echtgeld erstehen könnt, was mehr wie eine Werbung dient als Spielspaß aufkommen lässt. Auch die alten Models und so gut wie keine Neuerungen im Gameplay hinterlassen Spuren der Enttäuschung. Der einzige Wehrmutstropfen ist das kostenfreie Upgrade auf die Xbox Series X bzw. PS5, sobald die Konsolen im November im Handel erhältlich sind.

Fazit

Madden NFL 21 ist das ein Mahnmal an EA jährlich ein neues Spiel auf den Markt zu bringen, das diesmal wirklich unterperformt. Keine wirklichen Neuerungen und das große P2W Modell hinter MUT lassen langjährige Fans zum ersten Mal wirklich groß hängen und liefern kaum Wiederspielwert. The Yard ist zwar eine gern gesehene Erneuerung, reicht jedoch nicht um sich das Spiel zum Vollpreis im Store zu holen.
Da bleibt zu hoffen, dass EA Sports noch Asse im Ärmel hat, denn sonst könnte 2K ihnen bald den Rang ablaufen!

 

— David B.

6.6

Das Gute

+ The Yard

+ Kampagne als QB, RB, WR

+ kostenloses NextGen Upgrade

Das Schlechte

- gleiches Gameplay

- MUT immer noch Pay2Win

- kaum Neuerungen

Shortcut Madden NFL 21
Release 27. Aug 2020
Studio EA Sports
Publisher Electronic Arts
Alles in Allem 10 Yards Penalty!