Mo, 20. September 2021
Wie verkuppelt

Wie verkuppelt

ENCASED im Test

Ein klassisches RPG der alten Schule für die neue Generation. Ja bitte! Gerade in Zeiten, wo viele Geschichten durch die Videospiel-Industrie geschrieben werden und Pen And Paper Spiele aufleben darf es auch mal ruhiger am Schirm abgeben. Willkommen zu ENCASED!

Under The Dome

Wir schreiben das Jahr 1976. Vor 5 Jahren ist ein seltsamer Dome in der Einöde erschienen und niemand, der sich darin befindet, entkommt. Die Wissenschaftler-Union CRONUS macht es sich zur ihrer Mission den Dome zu erforschen und alles was sich noch darunter verstecken könnte. CRONUS wird in 5 Fraktionen unterteilt von denen jede einzelne spezifische Skills mit in den Dome bringt: von Militärischer Hintergründen über Führungskräfte bis hin zu Ingenieuren wird jede helfende Hand benötigt.
Der Spieler schlüpft in die Rolle einer dieser Experten und nimmt seine Aufgaben war. Deshalb darf man sich zu Beginn seinen „Flügel“ aussuchen und die Skillpunkte brauchbar verteilen. Ist man erstmal im Dome, so startet der Prolog – der schon gute 3 Stunden dauern kann, bis es zum ersten Höhepunkt der Story kommt.
Ein gefundenes Relikt offenbart, dass sich übernatürliche Kräfte in der Kuppel verbergen und diese nun ans Tageslicht kommen – und hier beginnt die eigentliche Reise in ENCASED.

Classic!

Die 5 verschiedenen Flügel werfen schon ihre Schatten voraus. Während man seinen Charakter entwirft und ihm Attribute auf die Fertigkeiten verteilt, wird mittels der Flügel eine gewisse Hintergrundgeschichte hinzugefügt. So kann man als Militär-Einheit, Ingenieur oder auch Wissenschaftler sich seinen Weg im Dome wagen, nicht alle Personen auf die man trifft werden hilfsbereit sein. Auch die Entscheidung über euren Werdegang verbirgt die ein oder andere mögliche Antwort, die wir geben können und uns so beispielsweise neue Quests oder mehr Informationen über die Storyline offenbaren.

Bereit für ein Feuerwerk?

Alles in Allem merkt man schnell, dass ENCASED ein RPG der alten Schule ist. Rundenbasiertes Kämpfen, Skills die auf Bäume verteilt werden können und natürlich die vielen Quests lassen viel Spielraum für die Story. Das ist auch wichtig, denn allein der Prolog dauert knappe 4 Stunden(!). Danach verbringt man viel Zeit mit Ressourcen scannen, Anomalien erkennen und Geräte reparieren um weiter durch die Geschichte ziehen zu können – denn Not am Mann gibt es im Dome eigentlich immer. Die Kämpfe sind spannend aufgebaut und auch das Gameplay abseits der Fights ist sehr innovativ. Wenn beispielsweise ein Teammitglied wegen Diebstahls gefangen genommen wird, so ist nur die eine Person im Gefängnis und man kann mit der restlichen Crew einen Versuch wagen ihn zu befreien.
All diese Aspekte machen ein grandioses Game aus. Doch so schnell wie die Welt sich heute dreht ist ENCASED nicht. Denn sowohl die Dialoge als auch die Story sind sehr langsam. Es wirkt fast ein wenig entspannend als wollen die Entwickler dem Spieler eine Flucht aus der Realität bieten und in dieser zu versinken – für Tage! Dies kann in der flüchtigen Zeit wie heute wo alle paar Wochen ein neues Game erscheint schon mal ermüdend sein, für Kenner des Genres wird dies auf jeden Fall Abwechslung bieten!

Fazit

ENCASED ist ein RPG der alten Schule à la Das schwarze Auge, DnD und andere Klassiker des Genres. Mit der tiefen Story, den intensiven Gesprächen mit den komplexen Aufbau der gesamten Ereignisse ist das Spiel auf jeden Fall zwei bis drei Blicke wert, denn allein der Prolog dauert so lang wie eine Shooter-Kampagne der heutigen Zeit. Dies kann einigen schon zu lang sein, wer sich dem aber hingibt, der wird eine spannende Sci-Fi Geschichte mit viel Tiefe und Gameplay Abwechslung finden und endlich wieder einmal in eine Welt flüchten, in der es vieles zu erleben gibt!

 

— David B.

9

Das Gute

+ Klassisches RPG der alten Schule

+ Immersion

+ Storyline

Das Schlechte

- für ungeduldige Spieler zu ruhig

Shortcut ENCASED
Release 13. Sep 2021
Studio Dark Crystal Games
Publisher Prime Matter
Alles in Allem Awesome!