Do, 23. Oktober 2014

Ich mach jetzt den DJ bei Disney - Fantasia: Music Evolved

Die neue Kinect 2.0 erkennt eure Hände, den kompletten Körper und hat verbesserte Funktionen, die es ermöglichen, auf kleinstem Raum das bestmöglichste Ergebnis rauszuholen. Und mit Disney’s Fantasia: Music Evolved kommt wieder ein bisschen Rhythmus ins Wohnzimmer! Denn Fantasia ist nicht nur ein simples Tanz/Bewegungs-Spiel, es darf selbst Hand angelegt werden und altbekannte Songs neu gemischt werden! Der Spieler befindet sich in einer fabelhaften Welt wieder, in der die Stimme aus dem Off unsere Geschichte erzählt. Wie im gleichnamigen Zeichentrickfilm seid ihr ein Zauberlehrling, der sich seinen magischen Musikhut erst verdienen muss, indem ihr mehrere Welten besucht und dort das „Dirigieren“ Stück für Stück lernt. Ist das Tutorial erstmal erledigt, erfahrt ihr, dass es vor euch schon einen Schüler gab, der aber seinen eigenen Weg entwickelt hat und nicht nur klassische Stücke spielt sondern neue Mischungen davon erstellt und diese dadurch verändert.  Als ihr beide euch kennenlernt, zeigt er euch, wie man Remixe von Liedern erstellt.

Plötzlich gibt es ein Krachen und der Lärm beherrscht die 4 Welten. Um ihn wieder zu vertreiben liegt es nun an euch mit neuen Remixen von gefundenen Songs die Welt zu retten.Hat man das Prinzip des Spiels erst einmal verinnerlicht, macht alles einen Sinn. Es gibt 3 verschiedene Musikrichtungen, die zu den Songs hinzugemischt werden können: Raggae, Disco und die Originalsounds. Man wischt mit den Händen im Rhythmus die Punkte in die Löcher, hält lange Töne mit den Armen nach oben und kann an mehreren Stellen die Musikrichtung der einzelnen Passagen ändern. Dabei ist immer die Silhouette des Spielers am unteren Rand des Bilds zu sehen, um den Überblick zu behalten, ob die Kinect auch richtig aufnimmt. Ist man einmal im Rhythmus des Lieds drinnen, spürt man auch schon den Groove und kann richtig zu den Songs abgehen. Ist ja kein Wunder bei dem Line-Up: Lady Gaga, The White Stripes, Imagine Dragons, The Who, Queen, Elton John und viele mehr. Es ist ein tolles Gefühl sich bei „Eine Kleinen Nachtmusik“ von Mozart wie ein echter Dirigent zu fühlen und dann plötzlich chillige Raggae-Beats unterzumischen. Wäre das noch nicht genug, sind pro Song ein paar Goodies eingebaut, in denen man den Song à la Synthesizer verändern kann. Autotunes und Oszilloskope werden in euren Händen zu Instrumenten und man darf sich wie ein richtiger DJ fühlen.Sollte ein Track richtig abgehen und ist man wirklich zufrieden mit dem produzierten Stück Musikgeschichte, so kann man das Lied abspeichern und sichern, um es sich oder seinen Freunden später vorzuspielen und vielleicht doch noch die Karriereleiter im Musikbusiness erklimmen zu können. Wem die Songs irgendwann zu öd werden, der kann sich in einer breiten Masse an Song(packs) im Xbox Store satt sehen und shoppen bis die Boxen glühen.Den Disney Flair merkt man sofort.
Neben der Namensgebung Fantasia sind die Charaktere im Spiel ganz im Stil der letzten Animationsfilme und während man an seinen Tracks bastelt erscheinen im Hintergrund Tinkerbell und Co. Fühlt man jedoch gerade den Rhythmus in den Händen, so fällt die visuelle Untermalung schnell aus dem Blickfeld, was sehr schade ist. Wer gerne Hausparties organisiert, dem sei dieser Titel auch sehr ans Herz zu legen, denn im Koop Modus geht’s richtig ab! Beide Spieler teilen sich den Fernseher und man muss darauf achten, wann die eigene Farbe aufleuchtet, um den Song gemeinsam zum Laufen zu bringen. In den Synthi-Bereichen dürfen gleich 4 Hände herumfuchteln, was aber schnell aus dem Ruder laufen kann und den Song nicht „verschönern“ wird aber trotzdem Spaß macht.Jeder Song und Mixer muss im Laufe des Spiels freigespielt werden – sollte man für die Homeparty alle Features von Fantasia benötigen, so gibt es die Option „Party Modus“ – hierbei wird alles freigeschaltet, der Fortschritt aber nicht abgespeichert. Somit eignet sich das Game gut für den musikalischen Spaß zwischendurch!

Disney’s Fantasia: Music Evolved bringt wieder Bewegung vor die Couch und bietet mit innovativen Ideen einiges an Spielspaß… für Groß und Klein!Mit der niedlichen Grafik und dem äußerst spaßigen Partymodus kann die Kinect kann aufleben und der Hit für das nächste Familientreffen oder Hausparty ist gesichert!

— David B.
Alles in Allem Awesome