Mi, 12. August 2015

Assassin's Creed Syndicate - Hands on @ Gamescom 2015

Wir waren bei Ubisoft zu Gast und haben uns direkt ins neue Assassin’s Creed Abenteuer für euch gestürtzt.

Assassinen Geschwister

Die erste große Neuerung des Spiels ist, dass 2 Hauptcharaktere zur Wahl stehen. Jacob, der jüngere der Geschwister Frye, ist der Heißsporn, der die Konfrontation sucht und auf Nahkampf speziallisiert ist. Seine um wenige Minuten ältere Zwillingsschwester Evie ist dagegen die Denkerin, die im Schatten verweilt und sich auf ihren Verstand verlässt.

Blackbox

In der Demo die wir spielen konnten, schlüpften wir in die Rolle von Evie und starteten direkt in eine sogenannte Blackbox Mission bei der es, wenig überraschend, darum ging einen hohen Templer auszuschalten, der sich in einem verschlossenen Turm befindet. Was sofort positiv auffällt, ist das Missionsbriefing dieser Blackbox Missionen, bei dem man verschiedene Wege präsentiert bekommt, wie man sein Ziel erreichen kann. Stürzen wir uns auf den Soldaten der die Schlüssel hat, überwältigen wir ein paar wichtige Guards um uns dann von einem Komplizen einschleußen zu lassen oder befreien wir einen gefangenen Templer und hoffen darauf, dass er uns aus Dankbarkeit unterstützt. Die Schlüsselstellen der verschiedenen Möglichkeiten sind durch On-Screen-Icons markiert und so leicht auffindbar. Man muss hier nicht einen der Wege wählen und dann bei diesem bleiben sondern kann frei handeln und jederzeit auch auf einen anderen Ansatz umschwenken oder lt. Ubisoft auch einen eigenen Lösungsweg versuchen. Diese Neuerung gefiel uns sehr gut, da sie die oftmals so starren Missionsstrukturen der AC Reihe aufbricht.

Wir haben den relativ direkten Weg gewählt und uns an den Soldaten mit den Schlüsseln rangepirscht. Zunächst schalteten wir dazu die anderen patroullierenden Soldaten unauffällig aus. Dabei erwießen sich Evies besondere Fähigkeiten mit den Wurfmessern als sehr hilfreich. Zu ihren charakteristischen Fähigkeiten gehört nämlich, dass sie mehr Wurfmesser tragen und damit auch mehr Schaden anrichten kann.

ACS_SC_GamesCom_EvieKnifeThrow_watermark_1438731074

Steuerung

Wie gewohnt bewegt man sich im Parcour Style durch das victorianische London. Dabei kommt uns eine weitere große Neuerung zu Hilfe. Der Enterhaken mit dem man sich direkt zu, in Reichweite gelegenen, Ankerpunkten ziehen kann – in etwas so wie aus der Batman: Arkham Reihe gewohnt. Dies spart Zeit ohne dabei das charakteristische Parcouring zu untergraben, denn die Reichweite des Geräts ist begrenzt. Man kann damit übrigens auch ein Hochseil zwischen zwei Mauern spannen auf dem man sich dann entlang hanteln kann und auch direkt Assassinations auf unterhalb befindliche Gegner ausführen kann.

Auch im Kampfsystem war eine positive Entwicklung zu sehen. Die Angriffe gehen flüssiger von der Hand und man kann schnell zwischen den Zielen wechseln. Die Gegner selbst sollen nun auch nicht mehr strikt der Reihe nach angreifen, was sie in unserer Demo nur phasenweise zeigten und sonst doch eher geneigt waren nacheinander mitzumischen als gleichzeitig.

Will man übrigens eine ganze Gruppe von Widersachern ausschalten, empfehlen sich die neuen Voltaik-Bomben mit denen alle Personen in einem gewissen Bereich paralysiert werden, so dass man dann in Ruhe das tun kann was ein Assassin tut.

ACS_SC_GamesCom_VoltaicBomb_watermarked_1438731086

Erster Eindruck

Die Neuerungen bei Assassins Creed Syndicate, die wir in der kurzen Demo testen konnten, sind sehr positiv. Verschiedene Hauptcharaktere, Blackbox Missionen, Enterhaken und flüssigere Kämpfe sind alles Dinge die uns vorsichtig mit Vorfreude erfüllen. Zudem hat uns Ubisoft versichert, dass auch in der Hauptstory rund um Desmond diesmal wieder einiges geboten wird. Wir hoffen das Beste und freuen uns darauf!

Devloper: Ubisoft Quebec
Publisher: Ubisoft
Genre: Action Adventure
Plattform: Playstation 4, Xbox One, PC
Erscheint am: 23. Oktober 2015 (PS4, XBO), Q4 2015 (PC)