Di, 4. Februar 2014

Köpfe tauschen, was das Zeug hält!

Game Rezension: Skylanders: Swap Force

Ein mystischer Vulkanausbruch sprengt die tapferen Skylanders in zwei Teile – jetzt können sie einfach Köpfe und Beine austauschen und die Sammelleidenschaft findet kein Ende.

  

Ein mystischer Vulkan mitten auf den Wolkenbruch Inseln hat es möglich gemacht. Durch einen Ausbruch, der nur alle 100 Jahre passiert, hat er einige mutige Skylanders in die Luft gesprengt und ihnen dabei einfach mal die magische Kraft gegeben, Köpfe und Beine untereinander zu tauschen. Doch sie wurden auf die Erde verbannt und können nur mittels Portalen wieder auf die Wolkenbruch Inseln zurück.
Solch eine gigantische magische Kraft bleibt natürlich beim Erzfeind Kaos nicht unbemerkt. Er schmiedet einen finsteren Plan um seine Macht auszubreiten. Kaos will den Vulkan mit versteinerter Finsternis und dunkler Magie füllen, welche beim nächsten Ausbruch über die gesamte Welt verbreitet wird. Die Portalmeister, wir Spieler, müssen die Skylander zurück auf die Wolkenbruch Inseln schicken um das Chaos zu verhindern.
Gleich wie bei Skylanders und Skylanders Giants gilt es wieder mit Hilfe der unterschiedlichsten Skylander und ihrer Fähigkeiten und Elementen die Welt vor Kaos zu retten. Doch diesmal ist man nicht nur auf Spielfiguren eines einzelnen Elementes beschränkt. Dank der neuen Swap-Force Charaktere kann man Ober- und Unterkörper von insgesamt 16 verschiedenen Figuren tauschen und kombinieren. Die somit entstehenden 256 Möglichkeiten bedienen sich dann immer beider Elemente und vereinen die Eigenschaften von zwei Charakteren in einem.
Doch nicht nur die Swap-Ability ist neu bei Swap-Force. Jeder Unterkörper bringt eine der acht neuen Fähigkeiten mit, mit denen es gilt kleine Mini-Games während dem Spiel zu lösen. Egal ob man schnell wie eine Rakete über die Bahnen gleiten kann oder doch lieber James-Bond like durch geheime Gänge herumschleicht – jede Fähigkeit bringt ein eigenes Mini-Game mit sich.
Neben den Swap-Charakteren kommen auch noch 16 komplett neue Skylander zu der Masse an spielbaren Charakteren hinzu. Doch wie man es von Skylanders gewöhnt ist, man muss seine alten Figuren nicht einfach aus dem Fenster werfen. Denn alle Skylanders und Giants Figuren sind weiterhin spielbar und können auch bis auf das angehobene Level 20 gelevelt werden. Zusätzlich können in Swap-Force alle Charaktere als Neuerung springen! Keine Riesen Entwicklung aber für alle die genervt waren wenn sie manchen Attacken nicht entspringen konnten – jetzt hat es auch endlich das Jump zum Run gefunden.
Keine grenzgeniale Erneuerung zu den Vorgängern ist die technische Seite, allerdings grafisch definitiv schöner fürs Auge. Mit insgesamt 17 Leveln bietet Swap-Force auch durchwegs eine angenehme Spielzeit von weit über 10 Stunden. Durch die Vielzahl der Charaktere wird einem da auch nicht so schnell langweilig.
Was Activision aber fest angeschrieben werden muss: Das Spiel ist mit den drei Start-Skylanders natürlich komplett und sogar auf Platin durchspielbar! Die zusätzlichen Elemente und Fähigkeiten sind nur zur Spielerweiterung notwendig und um alle Ecken und Ende der Wolkenbruch Inseln erkunden zu können.
Ein Spiel für die ganze Familie, denn wirklich jeder hat Spaß beim Swappen der Charaktere! Wer allerdings zu einer ausgeprägten Sammelleidenschaft neigt, der sollte vor dem Kauf auf jeden Fall die Geldbörse überprüfen. Denn wenn man sie alle haben will (das kenn ich doch woher) dann muss man definitiv so einiges an Geld in die kleinen Spielfiguren stecken. Man kann sich aber auch wirklich nur sehr schwer entscheiden welche man (zu den drei Start Charakteren) dazu nehmen soll.
Ich mach mich auf jeden Fall auf den Weg und hol mir noch einen Skylander mit dem Tech-Element. Kann ja wirklich nicht sein, dass der noch fehlt!
  


ENTWICKLER: Beenox, Vicarious Visions
PUBLISHER: Activision
GENRE: Action-Adventure
PLATTFORM: Xbox 360, Xbox One, PS3, PS4, 3DS