Fr, 22. März 2019
Was wir bisher über Google Stadia wissen

Was wir bisher über Google Stadia wissen

Diese Woche hat Google ihre neueste Gaming Plattform vorgestellt. Was bringt die Zukunft?

Die neueste Streaming Plattform hört auf den Namen “Stadia” und soll Streamer und Gamer noch enger zusammenbringen. Mit einem Klick auf Youtube soll man 5 Sekunden später direkt in das gezeigte Spiel einsteigen können – ohne Latenzprobleme!
Laut Hersteller soll eine Internetverbindung von 25MBit/s voraussetzen, um Spiele in 1080p und 60fps streamen zu können. Für 4K Streaming soll eine 30MBit/s Leitung vorhanden sein – die wahre Auflösung wird für jeden Gamer im Hintergrund angepasst und direkt sichtbar werden.
Ausgewählte Medien durften das System in San Francisco vorabtesten und haben Ubisofts Assassin’s Creed Odyssey mit einer 200MBit-Leitung ohne Probleme auf ihren Schirm gebracht.

Laut Google soll die Plattform über viele verschiedene Endgeräte verfügbar sein: Via Youtube-App oder Chromecast auf Smart-TVs, Tablets, Smartphones und natürlich PCs.

Auch die Games-Auswahl wurde bereits veröffentlicht. So sind Studios wie idSoftware mit “Doom Eternal” dabei, Ubisoft hat eine Zusammenarbeit bestätigt und Stadia selbst will ebenfalls Spiele entwickeln. Dazu hat sich Google Producerin Jade Raymond, die vorher bereits bei EA und Ubisoft tätig war.

Google Stadia soll im Laufe des Jahres 2019 nach USA, Kanada, UK und “viele Teile” Europas ausgerollt werden. Ob Österreich dabei ist?

Hier geht’s zur gesamten GDC 2019 Präsentation von Google