Do, 6. Februar 2014

Einfach Mal Superheld sein

Game Rezension: LEGO Marvel Superheroes

Welche Superheldenfähigkeit würde man sich aussuchen, wenn man könnte? Fliegen? Unsichtbar sein? Übermenschliche Kräfte? Gedanken lesen? Die Auswahl ist einfach zu groß und zu verlockend. Also einfach alle Marvel Charaktere nehmen und sich nicht entscheiden!

Ja, jeder von uns wollte wahrscheinlich schon mal ein Superheld sein und einfach mal die Welt retten. Meistens fehlt einem aber die außergewöhnliche Kraft um wirklich etwas heraus Ragendes anzustellen und Frieden zu bringen. Aber dazu gibt es ja Superhelden und die bevölkern jetzt im Lego Format ein wirklichkeitsgetreues New York.

Warum die Superhelden gebraucht werden? Weil Doctor Doom das Surfboard des Silver Surfers in unzählige Cosmic Bricks zerschmettert hat und jetzt genau diesen magischen Teilstücken nach jagt. Gemeinsam mit Loki und jede Menge anderer Bösewichte verstreuen sich die Fieslinge über New York und suchen die Bricks um den „Doom Ray of Doom“ zu errichten.
Doch S.H.I.E.L.D hat da ordentlich was dagegen und Direktor Nick Fury ruft alle verfügbaren Marvel Superhelden zusammen um die Bösewichte rund um Doctor Doom von den Cosmic Bricks fern zu halten. Gemeinsam schießen, schlagen und fliegen sie durch die Grand Central Station, machen einen Abstecher nach Asgard und räumen schnell noch das Castle Doom auf.
Zusätzlich hat man es als Superheld in einer Stadt wie New York natürlich nicht leicht. An allen Ecken und Enden warten Zivilisten, die Hilfe brauchen (oder vielleicht sogar erwarten) und unterschiedlichste Aufgaben für die Helden mit Umhang bereithalten. So muss man der alten Dame ihre Katze zurück bringen oder so manchen Einwohner vor  den bösen Schlägertrupps beschützen.
Jeder der Helden bringt dabei seine eigenen Fähigkeiten mit und die werden auch so ziemlich alle gebraucht. Denn während Iron Man zwar fliegen kann und (zumindest im Mark 42 Anzug) goldene und silbernen Bricks zerstören kann, so hat er doch nicht die unmenschlichen Kräfte des Hulks oder den Spidey-Sense von Spiderman. Wenn man dann aber auch noch vor einem Schalter steht der nur durch Klauen ausgelöst werden kann, ist man froh wenn man einen Wolverine zur Hand hat.
Die Auswahl der Helden ist wirklich riesig. Von den aktuellen Avengers über die Fantastic Four und einen großen Teil der X-Men Familie kann man auch sich auch über die gesamte Thor-Familie freuen. Aber auch die Bösewichte sind massig vertreten. Neben Doctor Doom und Loki darf natürlich ein Venom, Magneto oder ein Galaktus nicht fehlen. Wer sich dann noch wirklich durch das gesamte Free Play durchschlägt und endlich beinahe 100% des Spieles erreicht hat, der wird dann auch noch mit Deadpool als spielbarem Charakter belohnt. Die Charakterauswahl ist wohl die größte die man in einem Lego Game je gesehen hat und macht einem die Auswahl des Lieblingshelden wirklich schwer.
Auch das durch die Stadt wandern und Mini-Missions erfüllen macht richtig Spaß und bringt Unmengen an Abwechslung. Egal ob man den Löwen in den Zoo zurück bringt oder doch lieber ein Race gegen den Punisher oder Ghostrider absolviert. Nebenbei kann man noch New York ein bisschen erkunden und eine kleine Sightseeing Tour durch die Lego Stadt veranstalten. Wer sich den Trip nach Amerika nicht leisten will, der kann somit hier einmal im kleinen Format die Luft des Big Apple schnuppern. Beim nächsten New York Besuch werden wir auf jeden Fall den Marvel und den Stark Tower besuchen, oder gibt’s die dann etwa doch nicht?
Ein Game aus der Lego Schiene wie es sein muss. Einfach, zerstörerisch, witzig, legotastisch und einfach süchtig machend.
Für Lego Fans ein Muss, für Marvel Fans ein Muss, da bleibt nicht mehr viel an Konsumentenschicht über, die das Game nicht kaufen sollten. Also losgehen und durch New York stapfen und die Welt vor dem Bösen beschützen!

   


ENTWICKLER: TT Games
PUBLISHER: Warner Bros.
GENRE: Adventure, Jump’n’Run
PLATTFORM: PC, Xbox 360, Xbox One, PS3, PS4, PSVita, 3DS, DS, Wii U