Fr, 27. Dezember 2013

Buntes Regenbogenfieber für Pinballfreunde

Game Rezension: Peggle 2

Eine Mischung aus Pinball und Bubble Bash auf Konsole kann nur jede Menge Spaß bringen!

  
  
  
   
Oh, was müssen wir PopCap danken! Endlich, nach sechs langen Jahren Wartezeit findet Peggle seinen verdienten Nachfahren.
Was ist Peggle fragt ihr euch jetzt vielleicht (Ok ich gestehe, ich kannte es vor Release auf der Gamescom auch noch nicht) aber Peggle ist definitiv DAS Game für das ihr euch eine Xbox One zulegen solltet.
Denn was kann ein Spiel mehr bieten als ein Einhorn, einen Yeti mit blankem Arsch und ein kleines mysteriöses Geistermädchen. Wenn das nicht alleine nicht schon genügt um ein geniales Spiel auf die Konsole zu bringen, dann weiß ich auch nicht.
Aber „Peggle 2“ bietet wirklich alles was man für ein erfolgreiches Spiel braucht. Einfaches Spielprinzip, lustige und liebeswerte Charaktere und einen enormen Suchtfaktor. Denn geben wir mal alle ehrlich zu, was sind wir in unserer Kindheit (ja wirklich eine lang vergangene Zeit, damals noch ohne Konsolen!) nicht alle in der Spielhalle gehangen und haben Pinball gezockt. Bis die Geldbörse kein Kleingeld mehr ausspucken wollte. Doch heute brauchen wir keine Münzen mehr um zu spielen. Einfach einmal läppische 12 Euro investieren (die Xbox One haben wir nämlich natürlich eh schon alle zu Hause) und der ewigwährende Spielspaß kann losgehen.
Denn im Prinzip ist „Peggle 2“ ein Pinball Game, bei dem es gilt die roten Steine zu zerstören. Einziger Unterschied zu dem Pinball Automaten: Die Kugel wird nicht von der Seite eingeschossen, sondern ihr müsst sie selbst per Kanone von oben ins Spiel hineinbringen. Mit ein bisschen Mathematik und vor allem Geometrie sollte so eine Level-Lösung in einem (vielleicht zwei oder doch zwölf) Bällen ja möglich sein. Außerdem machen wir Peggle Freaks ja sowieso nur Style Shots die dabei natürlich noch extra Punkte bringen.
Wem ein Level dann doch etwas zu kompliziert werden sollte, der kann sich auf seine Peggle Meister verlassen. Denn diese helfen euch (durch grüne Steine aktiviert) mit Special Shots den Tisch leer zu räumen. Allen voran steht hier euer Meister Björn das Einhorn, der euch genauer anzeigt wohin euer Spielball abprallen wird – bis hin zu dem Geistermädchen Luna, die einfach mal alle blauen Blöcke für euch ausblendet. Ein Meister ist dabei liebenswerter und lustiger als der andere.
Wem das Ganze noch zu langweilig ist, der kann freche Kostüme für seine Meister freispielen. Einem Lachflash steht dann eindeutig nichts im Weg.
Und warum genau das Ganze für die Xbox One herausgebracht wird? Weil ihr dank Kinect die Kugel auch per Hand und sogar Sprachsteuerung abschießen könnt!
„Peggle 2“ ist einfach, witzig und wunderbar bunt (tendiert dabei vielleicht fast schon zu Augenkrebs aber darauf stehen wir insgeheim ja doch) aber auf jeden Fall eine Sucht. Denn wer einmal damit begonnen hat, wird nicht mehr damit aufhören können. Ein Spiel für die ganze Familie! Immerhin könnt ihr in der Peggle-Party auch mit Freunden und Familie gegeneinander spielen und herausfinden wer der wirkliche Peggle Meister unter euch ist!
   


ENTWICKLER: PopCap
PUBLISHER: EA
GENRE: Puzzle
PLATTFORM: Xbox One