Mi, 19. Dezember 2018
Room Escape zum Anfassen

Room Escape zum Anfassen

First Escape

Ein dunkler Raum, vier Personen und nur ein Ausweg. Room Escape feiern ihren Aufschwung, doch Eines möchte anders sein als die Anderen. First Escape Wien zeigt erstmals neue Möglichkeiten Room Escape mit allen Sinnen zu erfahren!

Willkommen in der Oper. Die Hauptdarstellerin ist spurlos verschwunden und kurz vor der Premiere müssen wir ran, um sie wieder zu finden und einen eventuellen Komplott gegen den Kaiser zu vereiteln. Doch die Zeit drängt, denn in einer Stunde soll das Spektakel über die Bühne gehen und dann ist Schluss mit lustig.
First Escape bietet den Spielern das einzigartige Erlebnis direkt in die Story einzutauchen. Denn wo andere Anbieter nur eine kurze Einleitung vor Betreten des Raumes überbringen, werden andauernd Gegenstände und Interaktionen dazu verwendet, um Tonbänder abzuspielen oder Funksprüche zu offenbaren, die noch tiefer in die Geschichte versetzen. So meldet sich kurz vor Beginn der Oper der Kaiser, um zu wissen, was nun mit der Schauspielerin ist, die wir finden sollen, bevor die Zeit abläuft. Wer von euch hat das Zeug, wirklich aus der Geschichte zu entkommen – will man das danach überhaupt noch?

Dark Chapel VR

Richtig abgedreht wird es aber erst, wenn man sich in den „Dark Chapel“ Raum traut. Dort angekommen gibt es aber zuerst einen ernüchternden Eindruck. Denn der Raum ist komplett leer und weiß gestrichen. Der Zauber beginnt nämlich erst, wenn man die Virtual Reality Headsets aufsetzt und sich in einer Kathedrale wiederfindet, wo böse Dämonen ihr Unwesen treiben.
Die neueste Hardware auf dem Markt macht es möglich, sich nicht nur frei bewegen zu können sondern auch miteinander zu chatten. Abgerundet wird das VR Erlebnis jedoch erst mit der Finger-Erkennung. Hiermit werden ohne Handschuhe und andere Hilfsmittel die Finger getracked und 1:1 ins Spiel übersetzt. So sind Aktionen wie Gegenstände nehmen oder Türen öffnen ohne Verzögerung möglich wirklich so real, als wäre man wirklich ein Mönch in einer Apokalypse. Denn die Türen innerhalb der Räume sind echt und man fasst wirklich einen Türknauf an, den man drehen muss, um in den nächsten Abschnitt zu gelangen. Was ist echt und was nicht? Wir mussten nach der Partie erst einmal wieder in der Realität ankommen.

First Escape wagt etwas, was sich viele Tech-Nerds wünschen und noch wenige kennen. Die Verheiratung von Virtueller Realität und Room Escape ist eine der innovativsten Ideen der letzten Jahre und bringt einen frischen Wind in die vielen Räume, die darauf warten gelöst zu werden. Wo Menge und Intensität der Rätseldichte gespart wird, ist die Story-Einbindung innerhalb der Räume zu den bisher kargen Erklärung zu Beginn der Lösungsfindung eine sehr willkommene Abwechslung.

Wer nun Lust bekommen hat, der kann seine eigene Flucht planen und unter First Escape dank dem Gutscheincode „volumeescape“ 10% bei der Buchung sparen. Go for it and break the record!