Do, 3. Februar 2022
Geschichten aus dem Untergrund

Geschichten aus dem Untergrund

Crime Runners für euch getestet

Ob Teambuilding, Valentins-Date oder Freundschaftliches Puzzlen – Room Escape Spiele sind in aller Munde und bereits fest in den Freizeit-Angeboten verankert. Doch eines ist hier, um den restlichen Anbietern davon zu laufen – wir waren bei den Crime Runners und haben uns in den Untergrund von Wien gewagt und umgesehen, da es hier nicht mit rechten Dingen zugeht.

Mit über 2 Jahren in der Entwicklung ist der sogenannte Premium Room „Going Underground“ einer der beliebtesten in der Szene. Auf der Website TERPECA  , die für Escaperoom-Enthusiasten auf der ganzen Welt als Scoreboard dient, haben es die Wiener in die TOP-30 der besten Escaperooms der WELT geschafft! Und das offenbar mit Recht, denn wir haben uns mit unserer Erfahrung aus etlichen Rätsel-Rallies rein in den Spaß geworfen.

You’re going down!

Alles beginnt mit dem Operator. Er ruft euer Team auf den Plan, um eine Bombe, die in einer Wiener Trafik versteckt ist, zu finden und den wahren Hintergrund dieses Attentats herauszufinden. Doch schnell müsst ihr feststellen, dass hier mehr dahinter steckt, als es den Anschein hat.

Dieser Satz trifft nicht nur auf das Abenteuer zu sondern auch die Präsentation des „Raums“. Wie können hier nicht zu viel verraten, ohne den Spaß zu spoilen, aber hier wurde mit sehr viel Liebe zum Detail gearbeitet. Die Räume sind geschmückt mit Dekorationen, die Effekte sind alle handgemacht und funktionieren, wenn sie benötigt werden. Während unseres Aufenthalts im Untergrund von Wien haben wir neben einer Gefängniszelle auch Gemäuer besucht und teilweise wussten wir nicht, ob wir noch bei Crime Runners sind oder doch versehentlich nach Vindobona abgebogen sind.

Crime Runners gibt den Spielern 90 Minuten Zeit, den Premium Raum zu absolvieren und bietet nachher kein Scoreboard. Warum? Weil die Erfahrung des Abenteuers im Fokus steht. Die User-Experience ist top notch: Zu jederzeit kann man Tipps beim Operator anfordern, doch von Zeit zu Zeit erhält man hilfreiche Hintergrundinfos durch Audiofiles die im Raum abgespielt werden und zum Ambiente ihren Teil beitragen.
Auch die Rätsel sind weit weg von mathematischen Formellösungen – praktische Tricks und logisches Denken wird verlangt aber jedes Puzzle ist so geformt, dass die Mitglieder des Teams Spaß am Lösen haben – dies aber ohne jegliche Zahlenkombinationen, dafür aber mit umso mehr Schlüsseln.

Am Ende findet man sich wieder zurück mitten in Wien, das Geheimnis (hoffentlich) gelüftet und um eine aufregenden und spannenden Erfahrung reicher. Mit den vielen verschiedenen Effekten, die innerhalb der Räume verbaut sind, könnte man meinen man findet sich auf einem Hollywood-Filmset wieder, wo man selbst der Protagonist eines Krimis ist. Die Rätsel sind vielfältig aufbereitet, von Zellenschlüsseln über Luftdruck-Ventile bis hin zu Projektoren ist das gesamte Arsenal an Technik für euch aufbereitet.
Man merkt sofort nach Starten des Abenteuers, dass hier Leute am Werk sind, die mit viel Leidenschaft an die Arbeit gehen und alles tun, um den Spielern das perfekte Erlebnis zu bieten – mit Erfolg. Denn nicht umsonst hat das Team von Crime Runners Awards für das beste Room Escape in Österreich und Top 30 der Welt erhalten.

Wir können es sowohl Neulingen als auch Enthusiasten schwer ans Herz legen, einen Blick in den Untergrund zu wagen und dieses fantastische Abenteuer selbst zu erleben.