Do, 30. Juli 2020

Creative SXFI Trio In-ear Headphones

Creative SXFI Trio In-Ear Headphones

Musik ist ein wesentlicher Teil unseres Lebens und die sollte man genießen wann und wo immer man kann. Dafür benötigt man im besten Fall natürlich ideale Kopfhörer die das Erlebnis im bester Qualität auch unterwegs ohne große Soundanlage bringen können. Dafür haben wir uns die Creative SXFI Trio In-ear Headphones angesehen und auf Herz und Nieren geprüft.

Stats

Beginnen wir mit den Hardfacts. Was bringen die Creative SXFI Trio In-ear Headphones mit sich? Die In-Ear-USB-C Kopfhörer mit Dreifachtreiber bringen Sound bis zu 100 dB in die Ohren und bilden dabei eine Verschmelzung der Creative Aurvana Trio Headphones und dem separat erhältlichen SXFI Amp. Somit bekommt man Headphones und den speziellen Amp in einem Teil, angetrieben durch USB-C und verpackt in robuste Kevlar-ummanteltem OFC Audiophile Grade Kabel. Dieses wirkt sehr hochwertig und hält auch den ein oder anderen Katzenbiss aus. Zusätzlich sind die In-Ear Kopfhörer ebenso mit Auraseal Noise Isolation ausgestattet um den Musikgenuss auf höchstem Niveau garantieren zu können.

Ausstattung und Packaging

Das Auspacken der Kopfhörer ist definitiv ein Genuss! Nicht nur, das die Verpackung ansprechend ist, auch der mitgelieferte Umfang lässt nicht zu wünschen übrig. Neben den Kopfhörern mit den eben bereits integriertem SXFI Amp gibt es natürlich Ohrstöpsel in 6 verschiedenen Größen mitgeliefert, damit der richtige Tragekomfort auch für alle Ohren gegeben ist. Daran gibt es auch nichts zu meckern – wenn erst mal die richtigen Stöpsel gefunden sind sitzen die Kopfhörer bombenfest aber trotzdem extrem angenehm und leicht in den Ohren.

Neben dieser notwendigen Ausstattung gibt es aber auch noch eine kleine Hülle für die Kopfhörer, damit man dem Kabelsalat entgeht wenn man die Kopfhörer dann doch mal nur im Rucksack mit sich herumträgt.

Was natürlich ebenso auffällt ist die schöne und auch hochwertige Verarbeitung und die liebevollen Details. Das Kevlar Kabel greift sich genial an und gibt definitiv eine Form von Sicherheit was Kabelbrüche angeht. Dazu kommt die schwarz-goldene Ausführung die edel und sehr stylisch rüberkommt.

Sound

Was direkt beim ersten Testen der Kopfhörer auffällt – die Noise Isolation funktioniert, denn sobald die richtige Größe an Ohrstöpseln gefunden sind ist eine deutliche Reduktion der Umgebungsgeräusche merkbar. Kein komplettes Noise Cancelling, aber eine deutliche Reduktion die sofort Spürbar ist.

Der Sound kommt auch instant schön und klar über die Headphones – mit den eingebauten Triple Drivern auch das was man sich von den Kopfhörern erwartet. Durch die klare Aufteilung der Höhen, Tiefen und Bässe auf drei verschiedene Driver kommen alle Parts natürlich auch besser zur Geltung. Daraus folgt ein voller, schön abgerundeter Sound der auch mit einem angenehmen Bass glänzen kann.

Egal welches Genre, die Creative SXFI Trio In-ear Headphones liefern Sound der sich hören lassen kann auf voller Schiene.

Super X-FI Surround Sound

Dabei sind wir bis jetzt jedoch nur beim „normalen“ Sound. In den Kopfhörern integriert ist ein SXFI Amp, den man nach Lust und Laune zur Musik zuschalten lassen kann oder eben nicht.

Doch was tut dieser Amp eigentlich? Dieser soll auf der Miniatur der In-Ear Kopfhörer das Feeling eines „High End Speaker Systems“ erzeugen und das per Knopfdruck. Vereinfacht gesagt Surround Sound direkt in den Ohren.

Beim Aufdrehen der SXFI Funktion fällt sofort der veränderte Sound auf. Musik die man gerade noch „direkt im Kopf“ gehört hat legt sich plötzlich komplett um einen herum. Man bekommt wirklich das Gefühl mittig in einem Ring voller Boxen zu stehen. Der Surround Sound funktioniert also, aber kommt die Musik damit?

Leider nur teilweise. Größtes Manko beim Super X-FI Surround Sound liegt definitiv auf den Vocals. Während die Musik an sich noch wirklich gut verarbeitet wird funktioniert das ganze leider nicht mehr ganz so gut mit Gesang. Dieser bekommt doch einen deutlich unterschiedlichen Flair, teilweise blechernen Hall und leichtes Echo was nicht unbedingt gewünscht klingt. Wenn man sich an den unterschiedlichen Sound erst mal gewöhnt hat nach einigen Minuten ist der Effekt nicht mehr ganz so extrem hörbar, höchstwahrscheinlich Geschmackssache welche Variante einem besser gefällt.

Wo der Surround Sound aber bombastisch funktionierst ist bei nur instrumentaler Musik und Filmen oder Serien. Gerade Soundtracks bekommen einen gigantischen Boost durch den Surround Sound weil man wirklich das Gefühl hat mitten in der Musik zu stehen.

SXFI App

Alleine mit einem Knopfdruck ist es aber noch nicht zu Ende! Nein der Surround Sound ist natürlich anpassbar. Mittels einer gratis App lässt sich ein eigenes X-FI Profil anlegen welches sogar biometrische Daten wie die eigene Ohr- und Kopfform miteinbezieht. Per Handykamera wird das Ohr und der Kopf analysiert um das perfekte und angepasst X-Fi Erlebnis zu generieren – super einfach und extrem schnell.

Per App kann ebenso der Equalizer der Kopfhörer auf die persönliche Note abgestimmt werden, was gerade für den Surround Sound einiges an Möglichkeiten bringt um diesen noch individueller zu gestalten. Die Einstellungen funktionieren dabei ganz einfach und mit ein bisschen Trial and Error auch sicherlich für jeden Audio-Laien machbar.

Wer die App nicht nutzen möchte, der bekommt natürlich trotzdem den Surround Sound, allerdings eben nicht bis ins letzte Detail auf das eigene Profil angepasst.

Kleinere Problematik

Was im längeren Test auffällig war – das Steuerungsmodul der Kopfhörer zur Lautstärkenregelung und für den Super X-FI Surround Sound wird deutlich wärmer über längeren Gebrauch. Gerade wer seine Kabel gerne mal unter der Kleidung versteckt bekommt das deutlich zu spüren wenn das warme Steuerungsmodul am Körper anliegt. Aber auch durch Kleidung ist die Wärmeentwicklung nicht unwesentlich.

Zudem sind die Kopfhörer leider nicht für Apple User zu gebrauchen, da nur ein USB-C Anschluss verfügbar ist.

Fazit

Wer auf Surround Sound steht und dabei ein paar kleinere Abschläge im Vocals-Klang in Kauf nehmen kann, der liegt hier definit richtig. Wer sowieso vermehrt instrumental unterwegs ist, der freundet sich sicherlich schnell mit dem Super X-FI Surround Sound an!
Aber auch wem der Surround Sound nicht so am Herzen liegt, der bekommt mit den Creative SXFI Trio In-ear Headphones auf jeden Fall sehr solide Kopfhörer die insbesondere durch die Noice Isolation bei In-Ear Kopfhörern auftrumpfen können.