2015
05
Samstag Dezember

Voice Mania: Die lange Nacht des A Cappella

Metropol Theater Hernalser Haupstrasse 55, 1170 Wien
Map
Einlass: 20:00 Uhr Beginn: 00:00 Uhr
  • Abendkasse 0.00
  • Vorverkauf 30.00

Gewinne 1 x 2 Karten

Alle Gewinnspiele

Letzte Chance ... vorbei! Dieses Gewinnspiel ist bereits vorüber. Die glücklichen Gewinner wurden per E-Mail benachrichtigt.
Teilnahmeschluss: 02. Dezember 2015

Voice Mania: Die lange Nacht des A Cappella am 5. December 2015 @ Metropol Theater.

DIE LANGE NACHT DES A CAPPELLA!

UNDUZO (D) – comedy-pop – beatboxing

Und du so…?!

Sie sind die Aufsteiger der deutschen A-cappella-Szene. Pop, Rock, Disco, Latin-Rhythmen und Reggae-Feeling gipfeln bei den fünf individuellen Charakteren, die ihre musikalische Eigenständigkeit famos zusammenfügen, in wortgewaltigen Geschichten. Ob Unduzo spekulieren ‘Unten ohne’ zu singen oder einem Bauchtänzer mit ‘Left Right Down’ das Tanzen beibringen, bei allem Spaß gibt es auch nachdenkliche Töne. So kritisieren sie in ‘Ferdinand’ das Öko-Establishment.

Unduzo: Linda Jesse, Cornelius Mack, Patrick Heil, Richard Leisegang, Julian Knörzer

 

TUULETAR (FIN) – vibrierender urban nordic folk

Captivating Finnish Folk Hop Aus den Schätzen finnischer Folk-Tradition schöpfen die vier jungen Frauen von Tuuletar mit markant vielseitigen Stimmen in nuancenreicher Vokalharmonie selbstbewusst ihren eigenen Sound. Vibrierend. Energetisch. Rau und lieblich zugleich. Eine mystisch exotische Begegnung mit den Elementen Feuer, Wasser, Erde, Luft in Gestalt moderner Elfen. Die bereits Jury und Publikum bei ‘vokal.total’ in Graz begeistert haben – Ward Swingle Silver Award und Gold-Diplom.

Tuuletar: Venla Ilona Blom, Sini Koskelainen, Johanna Kyykoski, Piia Säilynoja

 

CAP PELA (E) – soulful worldhits und traditional songs

Soul & Carols from Mallorca Sie strahlen Natürlichkeit aus, verbreiten energiegeladen vokale Glücksgefühle. Mit 20-jähriger Erfahrung in innovativen Interpretationen von Blues, Pop, Rock, Jazz und zuletzt Soul sowie mit Freude an Arrangements berühmter Filmmusiken singt sich das siebenköpfige Ensemble von Cap Pela ebenso leidenschaftlich mit traditionellen und populären Songs aus der ganzen Welt in die Herzen des Publikums. Multilingual, auch katalanisch und baskisch, völkerverbindend mit viel Empathie.

Cap Pela: Sofía Domènech, Esther Barceló, Carolina Domènech, Begoña De la Iglesia, Santi Francia, Guillem Ramon, Joaquim Domènech

 

HUMANOPHONES (F) – body pop music explosiv und animierend

Corpus

Schon bei ihrem Debüt 2014 konnte das Publikum von ihrem magischen Body Pop nicht genug bekommen. Heuer sind die Humanophones bei VOICE MANIA mehrfach vertreten – nach ihrem Solo im Theater am Spittelberg am 4. Dezember bereichern sie auch DIE LANGE NACHT DES A CAPPELLA im Metropol. Das Quintett aus Vokalistin, zwei Sängern und zwei Body-Drummern begeistert mit immer neuen fantasievollen Klangkompositionen aus dem rhythmisch melodiösen Zusammenspiel von Stimme und Körper.

Humanophones: Leila Martial, Simon Filippi, Wab, Joris Le Dantec, Rémi Leclerc

 

GESANGSKAPELLE HERMANN (A) – mundart urösterreichisch, herzhaft selbstironisch

Mei Goaddnzweag & I

Gesangskapelle Hermann, die zweite: In launig sudernd singender Art stellt die Volksmusik-Boygroup im Dienste der Männergesangskunst unter Kapellmeister Bernhard Höchtel (herrliche Melodien) in fruchtbarer Kooperation mit dem Innviertler Mundartdichter Hans Kumpfmüller (bissige Texte) ihr neues Werk vor. Neben Klassikern wie ‘Unsa Wei is da Mosd, unsa Brod is des Fleisch’ schickt sie Gartenzwerge auf Reisen und liefert für das Leben an sich erfrischende Lösungsansätze.

Gesangskapelle Hermann: Simon Gramberger, Simon Scharinger, Lukas Sachsperger, Stephan Wohlmuth, Robert Pockfuß, Bernhard Höchtel, Johannes Sachsperger

MC des Abends: VUSA MKHAYA – (Zimbabwe)

Karten & Info: +43 (0)1 / 526 13 85
tickets@voicemania.at
www.voicemania.at