2014
26
Mittwoch Februar

Viktor & The Blood - Verlegt!

Chelsea Lerchenfelder Gürtel / U-Bahnbögen 29-30, 1080 Wien
Einlass: 19:30 Uhr Beginn: 20:00 Uhr
  • Abendkasse 0.00
  • Vorverkauf 0.00

Gewinne 1 x 2 Karten

Alle Gewinnspiele

Letzte Chance ... vorbei! Dieses Gewinnspiel ist bereits vorüber. Die glücklichen Gewinner wurden per E-Mail benachrichtigt.
Teilnahmeschluss: 07. Oktober 2013

Viktor & The Blood - Verlegt! am 26. February 2014 @ Chelsea.
  • Viktor & The Blood

DAS KONZERT WURDE VON DER SZENE WIEN INS CHELSEA VERLEGT! DIE ERWORBENEN TICKETS BEHALTEN SELBSTVERSTÄNDLICH IHRE GÜLTIGKEIT.

VIKTOR & THE BLOOD müssen die für Oktober 2013 angekündigte Tournee mit sechs Terminen in Deutschland, Österreich und der Schweiz um einige Monate verschieben, da sie derzeit noch das Studioalbum fertigstellen. Zum Glück konnte mit dem 26. Februar 2014 schnell ein Ersatztermin gefunden werden. Die bereits erworbenen Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Seit vergangener Woche ist die selbtbetitelte Debüt-EP von Viktor & The Blood aus Schweden draußen, nun gibt es das erste Musikvideo.

Dass einem die Gesichter in dem Clip verdammt bekannt vorkommen, hat seinen Grund. Denn Viktor & The Blood setzen sich aus Viktor Norén und Jonas Karlsson von Sugarplum Fairy, sowie Samuel Giers von Mando Diao zusammen. Dass die Musiker nun zu einer neuen Band zusammenfanden, hat laut Viktor Norén einen sehr simplen – und schönen – Grund:

Freundschaft: ‚Wir Drei kennen uns schon ewig und begannen einfach, mehr Zeit miteinander zu verbringen. Samuel hatte in seinem Keller ein Drumkit stehen, also trafen wir uns da aus reinem Spaß und spielten. Und es funktionierte – so wurde aus dem Spaß eine neue Band.‘ Los ging es im August 2011.

Inzwischen ist die EP fertig und veröffentlicht, im Herbst soll dann ein ganzes Album folgen. Das Ziel jedenfalls ist bereits klar definiert: ‚Es geht nur um Gitarren, Drums und eine Stimme. Mehr braucht es nicht für gute Rockmusik‘, ist Viktor Norén überzeugt.

Wenn das Ergebnis so gut klingt wie bei Viktor & The Blood, kann man ihm da nur recht geben.