2016
14
Mittwoch Dezember

Vague

WUK Währingerstrasse 59, 1090 WIEN
Einlass: 19:00 Uhr Beginn: 20:00 Uhr
  • Abendkasse 15.00
  • Vorverkauf 12.00

Die ersten Töne des Anfangsriff ihres Debütalbums lassen uns die Ohren spitzen. Sie versprühen eine eigentümliche Vertrautheit. Die Band mit dem französisch-klingenden Namen VAGUE liefert einen ausgeklügelten Sound, der – nicht zu Unrecht – mit der goldenen Hochblüte der Undergroundmusik der Dekade Anfang 1980er bis Anfang 90er in Verbindung gebracht wird. Ihre düsteren Postpunk Anleihen, die energisch verhallten Gitarrenflächen und ihre besonnenen fast gehauchten Melodien verzücken nicht nur Nostalgiker. Zu dringlich muten die wie mit leichter Hand entworfenen Songs von Vague an!
 VAGUE sind fünf junge Herren aus der Stadt Wien. Sie bewegen sich auf Nebenpfaden, sie bedürfen keiner großen Gesten. Die Band verlässt sich auf das Lied an sich. Auf der Bühne verzücken die fünf Jungs mit eindringlicher Gelassenheit. Ihre Songs stammen aus der Feder von drei Songwritern und Gitarristen (Gabriel Hyden, Konstantin Heidler, Simon Dallaserra), werden mit Bass (Juan Marhl) und Schlagzeug (Gregor Apfalter) arrangiert. In uralter demokratischer Manier singen die drei Gitarristen die von ihnen komponierten Stücke – in Zeiten des manierierten Frontmann-Unwesens kein unwesentliches Detail. Es entsteht eine charakteristische Vielfalt, durch die aber letztlich eine gemeinsame Handschrift hervordringt. Das aktuelle Album „In The Meantime“ ist die differenzierte Momentaufnahme eines Prozesses und bedeutet ein vages Wagnis, das sich sanft über eine eindeutige Kategorisierbarkeit hinweg spielt – gelassen, stilsicher, aber nicht abgeschlossen.