2019
05
Sonntag Mai

Ute Lemper - Rendezvouz with Marlene

Glenthof Am Raun 24, 6460 IMST
Map
Jetzt Tickets sichern unter
Beginn: 20:00 Uhr
  • TschirgArt Jazzfestival

Das Programm des 17. TschirgArt Jazzfestivals des Art Club Imst ist komplett. Die „Grand Dame des Jazz“ Dianne Reeves wird am 2. Mai das Festival eröffnen. Ian Andersons legendäre Band Jethro Tull feiert am 3. Mai ihr 50. Bühnenjubiläum in Imst. Erstmals in Tirol lädt die deutsche Sängerin und Schauspielerin Ute Lemper zu einem „Rendezvous mit Marlene“ und Meistergitarrist Al di Meola kommt zum Festivalabschluss am 10. Mai.

Donnerstag, 2. Mai 2019: A Special Evening With Dianne Reeves & Band

Die Grand Dame des Jazz, Dianne Reeves, wird am 2. Mai das TschirgArt Jazzfestival Imst im Glenthof eröffnen. Fast jedes ihrer Alben seit Beginn des neuen Jahrtausends wurde mit einem Grammy (Best Jazz Vocal Performance) ausgezeichnet. Dianne Reeves (geb. 23. Oktober 1956 in Detroit, Michigan), die in der Tradition von Billie Holiday, Ella Fitzgerald und Sarah Vaughan steht, gelang als erster Sängerin das Kunststück, in drei aufeinander folgenden Jahren (2001, 2002 und 2003) einen Grammy zu gewinnen. Und die internationale Filmkritik war sich einig, dass der von ihr gesungene Soundtrack zu Good Night and Good Luck von und mit George Clooney entscheidend zum Erfolg des Films beigetragen hat. Auch dafür wurde sie 2006 mit einem Grammy geehrt, die letzte Auszeichnung stammt aus dem Jahr 2015 für ihr Album Beautiful Life. Ob sich Dianne Reeves mit R&B, Latin oder Pop beschäftigt – was immer sie auswählt, macht sie zu ihrem eigenen Material: „Das ist es, was es heißt, eine Jazzmusikerin zu sein.“ Sie ist ein Fixstern am Jazzhimmel und folgt ihrer eigenen Philosophie: mit ihrer Musik die Herzen der Menschen zu bewegen. Und das gelingt der großen Virtuosin mit einer Leichtigkeit, als sei es das Natürlichste von der Welt. Wie Wynton Marsalis es ausdrückte: „Sie besitzt eine der kraftvollsten, entschlossensten und präzisesten Stimmen nicht nur unserer Zeit, sondern aller Zeiten.“ In Österreich wird es nur zwei Konzerte dieser großartigen Sängerin geben: Im Wiener Konzerthaus und in Imst.

Freitag 3. Mai 2019: Jethro Tull by Ian Anderson

Kaum zu glauben: 1988 feierten Jethro Tull mit einer unvergesslichen Show auf dem ausverkauften Imster Stadtplatz ihr 20. Bestandsjubiläum. 2008 war die Prog-Rock-Band rund um Ian Anderson zum 40-Jahr-Jubiläum im ausverkauften Imster Stadtpark und nun ist das halbe Jahrhundert voll! “The Best of Jethro Tull – 50th Anniversary by Ian Anderson” ist der Titel der Jubiläumstour 2019. Mitgründer und Bandleader ist der Komponist, Multi-Instrumentalist und Sänger Ian Anderson (Gesang, Querflöte, Saxophon, Tin Whistle, Mundharmonika, akustische Gitarre, Mandoline). Zu den berühmtesten Titeln der Band zählen unter anderem “Living in the Past”, “Aqualung” und selbstverständlich “Locomotive Breath”. Der für seine einbeinige Kranichpose bekannte Ian Anderson machte die Querflöte zum Rockinstrument. Unter dem Motto „The Best Of Jethro Tull“ können die Zuschauer nun die legendäre Prog-/Folkrockformation in ihrer Bestform erleben. In ihrem aktuellen Programm jagt ein musikalischer Höhepunkt den nächsten.

Als Support ist die deutsch-österreichische Band „Natural Blues“ zu hören.

Sonntag, 5. Mai 2019: Ute Lemper

Ute Lemper kommt erstmals nach Tirol. Ob mit Musicalauftritten („Cats“, „Peter Pan“, „Cabaret“ etc.) oder Konzerten (Interpretationen von Kurt Weill, Berthold Brecht, Edith Piaf, Paolo Coelho) auf internationalen Bühnen, zahlreichen Musikplatten oder ihren Filmrollen – seit fast drei Jahrzehnten begeistert Ute Lemper das Publikum mit ihrer künstlerischen Vielfalt. Neben ihrer Ausnahme-Karriere managt die preisgekrönte Wahl-New-Yorkerin auch ihre Familie mit vier Kindern. „Rendezvous mit Marlene“ heißt das neue Programm von Ute Lemper, für das sie ein langes Telefonat mit der in Paris lebenden Diva Ende der 80er Jahre thematisiert. Lemper lässt ihre Zuhörer an ihrem Gespräch mit Marlene Dietrich teilhaben, erzählt Marlenes Geschichte und singt ihre fabelhaften Lieder aus allen Kapiteln ihres Lebens, von den Berliner Kabarettjahren bis zu ihrer Zusammenarbeit mit Burt Bacharach.

Freitag, 10. Mai 2019: Al di Meola

Al Di Meola ist ein Pionier im Vermischen von Weltmusik, Rock und Jazz. Sein Gespür für komplexe Rhythmusstrukturen, kombiniert mit melodischem Songwriting und faszinierenden Harmonien, war schon immer das Herzstück seiner Musik und über 40-jährigen Karriere. Bereits mit 19 Jahren wurde er von Chick Corea entdeckt und veröffentlichte 1981 mit „Friday Night in San Franciso“ gemeinsam mit Paco de Lucia und John McLaughlin eines der berühmtesten Live-Alben der populären Musikgeschichte. Auf seiner aktuellen Welttour wird Al di Meola sein Album „Opus“, aber auch ältere Kompositionen bzw. ausgesuchte Stücke von Astor Piazzolla und Lennon-McCartney präsentieren.

Special Guest an diesem Abend ist die polnische Bassistin Kinga Glyk mit ihren Band. Die 20jährige hatte mit Claptons „Tears In Heaven“ einen Youtube-Hit und tourt seit geraumer Zeit mit ihrer eigenen Jazzband durch die Lande.