2011
16
Mittwoch März

Tiger Lillies Freakshow

Planet.tt Bank Austria Halle im Gasometer Guglgasse 8, 1110 WIEN
Einlass: 19:00 Uhr Beginn: 20:00 Uhr
  • Abendkasse 0.00
  • Vorverkauf 0.00

Gewinne 2 x 2 Karten

Alle Gewinnspiele

Letzte Chance ... vorbei! Dieses Gewinnspiel ist bereits vorüber. Die glücklichen Gewinner wurden per E-Mail benachrichtigt.
Teilnahmeschluss: 13. März 2011

  • The Tiger Lillies

Das britische Trio Tiger Lillies sorgt neben grandiosen Live-Konzerten auch in der Theaterwelt immer wieder für große Begeisterung: „Shockheaded Peter“ („Der Struwwelpeter“, u.a. Wiener Festwochen 2001, Laurence Olivier Award/London für Martyn Jacques), „The Gorey End“ (2003, Grammy-Nominierung), „The Little Matchgirl“ (nach Hans Christian Andersen, 2005, CD-Produktion mit Christian Kolonovits), „Die Weberischen“ (Mozart-Musical von Felix Mitterer, 2005, Museumsquartier) oder „Mountains of Madness“ (2005, H. P. Lovecraft-Adaption mit Alexander Hacke/Einstürzende Neubauten).

Ihr neuester Streich nennt sich „Tiger Lillies Freakshow“. Das von Regisseur Sebastiano Toma inszenierte Musik-Theater hatte im Jänner 2009 im Athener Badminton Theater Premiere. 12.000 Besucher wohnten den Aufführungen bei, gleichzeitig wurde das 20-jährige Bestehen der Band zelebriert. Die Deutschland-Premiere fand November letzten Jahres am renommierten Tollwood Festival in München statt.

Die Freakshow ist ein Musik-Varieté mit eigens von Martyn Jacques dafür geschriebenen Stücken. Oft bewusst durchschaubar werden dazu vor herrlicher Jahrmarktskulisse „Kuriositäten“-Einlagen wie siamesische Zwillinge (und deren Trennung), die Frau mit drei Herzen, Kleinwüchsige, der Riese mit sechs Armen, die Schlangenfrau oder Trapeztänzerinnen inszeniert und damit selbstreflexive Fragen provoziert: Was gilt als nicht normal und warum? Wie „abnormal“ bin ich selber? Ist das Abnormale nicht die Norm und steckt in uns allen? Was ist Schönheit?

Die dunklen, melancholischen, aber doch auch skurrilen wie lebensfrohen Lieder der Tiger Lillies verstehen sich in einer Tradition des Vaudeville-Varietés vergangener Jahrhunderte, der Weill’schen Brecht-Interpretationen und des Frühwerks eines Tom Waits. Es ist naheliegend, dass sich Matt Groening (Vater der Simpsons) und „Monty Python“s Terry Gilliam als große Fans zeigen.

Die zwei Stunden der Tiger Lillies Freakshow versetzen in eine andere Welt und haben dabei so viel mit unserem Alltag zu tun. Sie verwandeln auch den PLANET.tt/Gasometer in ein Theater voll schaurig-schöner Atmosphäre und sind kurzweilig wie nur was!


 

Vorverkauf:

Tickets in jeder Bank Austria (Ermäßigung für Ticketing Kunden und MegaCard-Members) sowie unter 01 / 249 24, bei Ticketonline unter Tel.: 01 / 880 88 und unter www.ticketonline.at  und in allen Vertriebsstellen der Ticket Online Austria, bei Wien Ticket unter www.wienticket.at und Tel.: 01 / 588 85), bei Ö-TICKET unter 01/ 960 96 und www.oeticket.com,  sowie bei PLANET.tt Online über www.planet.tt erhältlich.