2012
31
Mittwoch Oktober

There For Tomorrow & Kyoto Drive

B72 Hernalser Gürtel 72-73, 1080 Wien
Map
Einlass: 20:00 Uhr Beginn: 20:00 Uhr
  • Abendkasse 15.00
  • Vorverkauf 11.00

Zu Beginn ihrer Karriere zählten There For Tomorrow die Foo Fighters, Alice in Chains oder die jamaikanische Reggea Band Third World zu ihren Einflüssen. Schnell entwickelte die Band ihren ganz eigenen Stil, der sich zwischen Pop und Rock bewegt und veröffentlichte 2004 das Debütalbum „Point of Origin“. Nachdem sie 2006 und 2007 Teil der Vans Warped Tour waren, nahmen sie im Jahr 2007 mit James Paul Wisner (New Found Glory, Paramore, Dashboard Confessional) die EP „Pages“ auf.

Kurz darauf wurde Eric Tobin von Hopeless Records auf die Band aufmerksam. 2008 unterzeichneten sie den Vertrag und sind dem Label bis heute treu geblieben. Es folgte eine weitere EP,der MTVU Woodie Award für „Breakout Artist of the Year“, bei dem sie sich gegen Größen wie All Time Low und We The Kings durchsetzten sowie eine weitere Teilnahme an der Vans Warped Tour 2009.

Nachdem sie zuletzt 2011 als support von Silverstein in Deutschland zu sehen waren, kommen There For Tomorrow nun für ihre erste Headline-Tour erneut nach Europa und werden eine exklusive Österreich Show im B72 spielen!

Kyoto Drive kommen aus Birmingham in England und fanden sich 2009 mit dem Ziel, eingängige, positive Musik zu machen zusammen. Die Band besorgte sich einen Van und machte sich auf den Weg durch England, um ihre Musik bekannter zu promoten. Drei Jahre sind seitdem vergangen und brachten ihnen Touren mit Rookie Of The Year und Mae, sowie Shows mit The Starting Line und Young Guns ein. 2012 ist das Jahr der Veränderungen für das Quartett. Drummer Chris verließ die Band, Ersatz wurde jedoch schnell in Mitch Davies gefunden, der von nun an die Drumsticks für Kyoto Drive umherwirbelt. Und auch eine Plattenfirma wurde gefunden, seit 2012 sind Kyoto Drive bei I Am Mightry Records unter Vertrag und haben ihr 7-track Minialbum „The Approach“ mit Produzent Matt `O Grady (Deaf Havana, You Me At Six) veröffentlicht.