2018
15
Samstag Dezember

The Tiger Lillies

Porgy & Bess RIEMERGASSE 11, 1010 Wien
Map
Jetzt Tickets sichern unter
Einlass: 20:30 Uhr
  • Abendkasse 0.00
The Tiger Lillies am 15. December 2018 @ Porgy & Bess.
  • The Tiger Lillies

Seit ihrem letzten Gastspiel zum Album „Cold Night In Soho“ 2017 haben die TIGER LILLIES schon wieder ein neues Album namens „Edgar Allan Poe’s Haunted Palace“ veröffentlicht und im Zuge dessen eine Show mit Interpretationen der Texte von Edgar Allen Poe auf die Bühne gebracht. Im Frühjahr 2018 erschien das Album „Corrido De La Sangre“, ein Konzeptalbum samt zugehöriger Multimediashow zum mexikanischen „Tag der Toten“.

Und nun kommt bereits der nächste, wiederum sehr spezielle Longplayer: „The Devil’s Fairground“. Die Songs handeln von der Zeit der Band im Prag der frühen 90er. Von einer blühenden wie glühenden Stadt im Umbruch zwischen ehemaligem Osten und anbrechenden Westen, intellektueller Skepsis wie utopischen Hoffnungen, von ausschweifendem Lebensgefühl, wüsten Konzerten in kleinen Bars, kalten Absteigen und viel Liebe & Romantik. Die Songs werden in Kooperation mit dem SOUTH BOHEMIAN PHILHARMONIC ORCHESTRA aus PRAG mit Arrangements des preisgekrönten tschechischen Komponisten MICHAL NEJTEK in Albumlänge veröffentlicht.

Neben Songs dieses aktuellen Albums werden natürlich wie gewohnt auch Publikumswünsche entgegenommen und so einige Fan-Favourites zum Besten gegeben.

Wer die Band noch nicht kennen sollte: Ihr schräger, komödiantisch-tragischer Stil, originelle Kostüme/Masken, der Falsettgesang, eine Instrumentierung aus Akkordeon, Drums, singender Säge und Piano machen sie zu einer ganz einzigartigen Band. Schlagworte wie „schräg, dunkel, skurril, exzentrisch und viel schwarzer Humor“ kommen einem bei den Tiger Lillies sofort in den Sinn. Als Hauptinspirationsquelle geben sie die Weilschen Brecht-Interpretationen an. So wird ihre Musik auch zumeist „Brechtian Punk Cabaret“ genannt. Es ist eine Mischung aus Varieté, Kabarett, Punk und Gypsymusik..

Die dreiköpfige Gruppe wurde 1989 in London gegründet und hat bisher über 30 Alben veröffentlicht. Ihren internationalen Durchbruch erzielten sie Ende der 1990er Jahre mit dem Theaterwelthit “Shockheaded Peter“ (Der Struwelpeter), was schließlich in einer Auszeichung für Sänger/Texter Martyn Jacques mit dem Laurence Olivier Award, dem hoch angesehenen Theaterpreis der Gesellschaft der Londoner Theater gipfelte. Das Musical wird bis heute weltweit gespielt. 2003 wurden sie für ihr Projekt “The Gorey End” gemeinsam mit dem KRONOS QUARTET sogar mit einer Grammy-Nominierung belohnt. Ihr Mozart-Musical „Die Weberischen“ von Autor Felix Mitterer führte im Mozartjahr 2006 im Museumsquartier Wien zu wahren Jubelstürmen. Im gleichen Jahr machten sie mit dem ebenso extravaganten Projekt “Mountains of Madness” gemeinsam mit dem Bassisten der EINSTÜRZENDEN NEUBAUTEN Alexander Hacke und der Berliner Künstlerin Danielle de Picciotto von sich reden, indem sie die makabren Geschichten von H. P. Lovecraft düster und bildgewaltig inszenierten. 2010/11 konnte die „Tiger Lillies Freakshow“ mit einer spektakulären, poetischen Show für einen großen Erfolg sorgen. Ende des Jahres waren sie dann wieder im Museumsquartier Wien an der Seite von Ben Becker und Christian Kolonovits in Büchner’s „Woyzeck & The Tiger Lillies“ zu sehen, das Stück erhielt den Nestroy-Preis. 2015/16 glänzten sie unter der bewährten Regie von Stephanie Mohr im Schauspiel Frankfurt mit „The Story Of Franz Biberkopf“.