2012
14
Donnerstag Juni

The Mob Fixing Freedom

OST Bühne Schwindgasse 1, 1040 Wien
Map
Einlass: 20:00 Uhr Beginn: 21:00 Uhr
  • Abendkasse 0.00
  • Vorverkauf 0.00

The Mob Fixing Freedom

The Mob Fixing Freedom exists since 2009.The band formed around a performance artist Magdalena Chowaniec from Poland has played since in Germany, Austria and Poland.In 2010 TMFF keeps on going and storms viennese locations like Pandoras Box, Marea Alta, BRUT Künstlerhaus, Weberknecht (Bamboo Night), WUK Foyer and MQ Halle G.In April 2010 they record their first album at Wurlitzerstudios in Vienna.
TMFF’s roots lay in the UK/US punk rock of the 70s and 90s (NOFX, The Clash) and they reach much further towards indie avantgarde rock (Joy Division, Sonic Youth).
The Mob Fixing Freedom continues old punks‘ tradition in their use of political and social aware texts, partially written by murdered Afghani poet Nadja Anjuman (1980-2005) as well as by the singer Magdalena Chowaniec.
Together with Joe Albrecht on bass, Steam Panther on guitar and Philip Poigner on drums , TMFF took up the fight for a survival of the punk attitude ourdays.
Just fall apart fixing freedom!!!

Support: Go! Go! Gorillo

http://www.gogogorillo.com 

Go! Go! Gorillo sind die unbestrittenen King Kongs des Rock’n’Roll!
Aus räudigem Rock, Brachial-Blues und satanischem Surf schaffen sie sich den Brutal Boogie,
dessen eingängige Riffs Godzilla und die Armee der Finsternis in die Flucht schlagen.
Gitarrist Rocco Carletto und Drummer King Kong Kolic trafen sich Ende 2010 in einem Proberaum
in Ottakring um gemeinsam ein paar AC/DC-Songs zu spielen. Schon nach wenigen Takten war klar,
dass es nicht bei ein paar unambitionierten Jams bleiben kann.
Nachdem eine Reihe von Bassisten ausprobiert wurden, konnte schließlich Wunschkandidat Mutant
Pyroman in den Proberaum gelockt werden, den er seit dem nicht mehr verlassen hat. Sänger Martin
Opitz hingegen wurde auf der Bühne einer versifften Karaokebar gefunden. Go! Go! Gorillo waren
geboren und die Kampfarena war frei für Party, Bier und jede Menge … was?! Go! Go! Go!

Go! Go! Gorillo sind Martin Opitz – Gesang
Mutant Pyroman – Bass
King Kong Kolic – Schlagzeug
Rocco Carletto – Gitarre