2019
08
Samstag Juni

tanz ist Festival 2019 - Liquid Loft / Chris Haring (A

Spielboden Färbergasse 15, 6850 Dornbirn
Map
Jetzt Tickets sichern unter
Beginn: 20:30 Uhr
tanz ist Festival 2019 - Liquid Loft / Chris Haring (A am 8. June 2019 @ Spielboden.

Do 6. und Sa 8. Juni 2019
Liquid Loft / Chris Haring (A)
Foreign Tongues – Babylon (Slang) / Version Dornbirn, Festivaleröffnung

Fantasievoll, abwechslungsreich, präzise, exzessiv, spannend und immer wieder neu.
Babylon (Slang) ist ein weiterer Teil aus dem Zyklus Foreign Tongues (Fremde Zungen) des österreichischen Choreografen Chris Haring und seiner Company Liquid Loft.

Ausgangspunkt der Performance sind Tonaufnahmen regionaler Dialekte und Sprachen, angefertigt in zahlreichen Interviews. Im Laufe des Projekts entstand somit eine universelle Sprachbibliothek, die von den Tänzer*innen anhand von Melodie, Tonfall und Rhythmik der Wörter tänzerisch interpretiert wird. Für die Version Dornbirn sind auch der Bregenzerwälder, Lustenauer und Dornbirner Dialekt Teil der Performance.

Dance, choreography Luke Baio, Dong Uk Kim, Katharina Meves, Dante Murillo, Anna Maria Nowak, Arttu Palmio, Hannah Timbrell I concept, direction, choreography Chris Haring I composition, sound Andreas Berger | light design, scenography Thomas Jelinek | choreographic assistant Stephanie Cumming | costumes Stefan Röhrle | libretto Aldo Giannotti | program texts Stefan Grissemann, Uwe Mattheiss | distribution: APROPIC – Line Rousseau, Marion Gauvent | stage management Roman Harrer | photo and video documentation Michael Loizenbauer | company management, production Marlies Pucher

Mi 12. Juni 2019
Redouan Ait Chitt
No limits, no excuses!
Aus medizinischer Sicht unerklärbar wurde Redouan Ait Chitt mit einem Körper geboren, der nicht der Normalität entspricht. Sein rechter Arm ist kürzer, er hat nur einen Ellenbogen und insgesamt fünf Finger, ihm fehlt seine rechte Hüfte und er geht mit einer Prothese. Aber Redouan glaubt nicht an Grenzen oder Entschuldigungen, er glaubt an sich selbst, und deswegen ist er als Breakdancer und Motivationsredner international bekannt – als Redo.

Davon inspiriert schuf der Choreograf Shailesh Bahoran die überwältigende Tanzperformance “REDO”, in der Redos unerschöpflicher Wille, seine immense Kraft und Disziplin spürbar werden. Eine Performance darüber, dass niemand anderer über deine eigenen Limits entscheiden kann und wie Grenzen entschwinden, wenn du entschlossen genug bist.

concept & director Shailesh Bahoran | choreography Redouan Ait Chitt & Shailesh Bahoran | music composition Rik Ronner | light design Mike den Ottenlander | visuals Shueti production Kayan Tang with thanx to Leo Spreksel

Shailesh Bahoran – Heritage

Eine Suche nach der eigenen Geschichte im Spannungsfeld von Heimat und der Fremde…

In diesem Solo erkundet der Tänzer und Choreograf Shailesh Bahoran seine Wurzeln. Auf seine ganz eigene Art und Weise – als Breakdancer – sucht er nach Antworten in Indien, Surinam und den Geschichten seiner Ahnen…

concept, director, choreagraphy & dance Shailesh Bahoran | light design Peter Lemmers | production is made possible by Korzo, Spin off & ISH from Performing Arts Fund

Fr 14. und Sa 15. Juni 2019
James Wilton Dance (GB)
THE STORM / österreichische Erstaufführung

It will blow you away.
Was von einem (Gefühls-)Sturm wahrgenommen wird, sind seine Resultate – was aber steckt dahinter? The Storm ist James Wiltons dritte abendfüllende Produktion. Aufwirbelnde Emotionen und Seelenchaos verwandeln die sieben Tänzer*innen in „Minitornados“, die scheinbar außer Kontrolle geraten… Außergewöhnliches Können, ein von Amarok speziell komponierter Soundtrack aus donnerndem Elektro-Rock und tausende fliegende Papierflocken sind die Markenzeichen dieser atemberaubenden Produktion.

Choreography James Wilton | dance | Music Composed by Amarok | lighting design James Wilton | technical manager Alan Dawson | scientfic advisor David Belin, lecturer at Cambridge University | costume Sarah Jane Taylor | photographer for production images Steve Tanner