2012
12
Mittwoch Dezember

Spain

Chelsea Lerchenfelder Gürtel / U-Bahnbögen 29-30, 1080 Wien
Map
Einlass: 21:00 Uhr Beginn: 21:30 Uhr
  • Abendkasse 17.00
  • Vorverkauf 15.00

Gewinne 1 x 2 Karten

Alle Gewinnspiele

Letzte Chance ... vorbei! Dieses Gewinnspiel ist bereits vorüber. Die glücklichen Gewinner wurden per E-Mail benachrichtigt.
Teilnahmeschluss: 09. Dezember 2012

  • Spain
SPAIN mit neuem Album in Wien

Nach über zehn Jahren reanimiert Josh Haden die Slowcore-Ikone Spain und überrascht auf dem neuen Album mit einigen Uptempo-Nummern. Am 12. Dezember spielen die Kalifornier im Wiener Chelsea.

Mit drei Alben und einigen wenigen Tourneen erspielten sich Spain zwischen 1995 und 2001 eine treue, ihrer speziellen Faszination erlegene Fangemeinde. Sie waren eigen, verfügten über einen berauschenden Klang, der melancholisch-intime Wahrheiten mit intensiv ausgearbeiteten, warmen, umarmenden Sounds verknüpfte: ‚Slowcore‘ nannte man so etwas damals, aber es war viel mehr. (…)

Josh Haden singt, um uns zu versöhnen. Hat er schon immer getan. In der Hochzeit in den 90ern. Damals als The Blue Moods Of Spain Haden & Co für kurze Zeit ins Licht der Öffentlichkeit brachte. Ihre Songs liefen in US-Serien, ihre Songs wurden gecovert. Natürlich: Johnny Cash. „Rick Rubin hat es ihm vorgespielt, Johnny mochte es und so hat er es aufgenommen.“ Spiritual heißt das Lied. Nicht nur Cash, sondern auch die Red Hot Chilli Peppers of all bands nahmen es in ihr Live-Programm auf.

‚Of all the melancholy slowcore bands of the mid-’90s, Spain were one of the more imaginative: a debonair, blues-tinged group from LA led by Josh Haden (son of jazz bassist Charlie Haden) that frequently sounded like Spiritualized crossed with a cool jazz quartet. Haden’s calm dissection of his own doubt and guilt is unnerving, like eavesdropping on an intimate conversation…. a woefully underappreciated band.‘ (UNCUT)