2009
20
Samstag Juni

Sevendust

Conrad Sohm Boden 1, 6850 Dornbirn
Map
Einlass: 20:00 Uhr Beginn: 21:00 Uhr
  • Abendkasse 0.00
  • Vorverkauf 0.00

Gewinne 1 x 2 Karten

Letzte Chance ... vorbei! Dieses Gewinnspiel ist bereits vorüber. Die glücklichen Gewinner wurden per E-Mail benachrichtigt.
Teilnahmeschluss: 19. Juni 2009

  • Sevendust

Über ein Jahrzehnt ist vergangen seit Sevendust sich unter dem Namen „Crawlspace“ zusammengefunden haben, um dem Heavy Metal zu frönen. Drei vergoldete Alben, unzählige Tourdaten und sieben Alben später hat die Band ihre gesammelten Erfahrungen und ihren Spürsinn für harte Rhythmen in „Sevendust VII: Hope and Sorrow“ vereint. Das Ergebnis kann sich mehr als sehen lassen.

Von strammen Rockgitarren und stampfenden Beats bei „Enough“, ungeschliffenen, heulenden Gitarren bei „Lifeless“, treibende Beats bei „Fear“ bis hin zu den schmachtenden Vocals bei „Walk Away“ – der letzte Streich der Jungs aus Atlanta, Florida ist ein schwer zu kategorisierendes Meisterwerk.

Es liegt auf der Hand das „Sevendust VII: Hope and Sorrow“ eines der stärksten und musikalisch diversesten Alben der Geschichte der Band ist.

“I feel that „’Hope and Sorrow’ honestly paints a picture of a band that has evolved and is not afraid to explore different types of music within their own sound,” sagt Sänger Witherspoon. “We’ve done heavy music and nailed it, but honestly I think this time we really decided that it’s okay to go outside the norm and take chances and do different things.”

Während das 2007er – Album von Sevendust, „Alpha’, einmütig positive Rezensionen und eine erfolgreiche Tour zur Folge hatten, juckte es die Band schon Mitte des Jahres wieder sich ins Studio zu setzen und an einem neuen Tonträger zu basteln. Gesagt, getan. Die Jungs haben sich also im Studio verbunkert um die Ideen der einzelnen Mitglieder in ein zusammenhaltendes Ganzes zu fügen – das Ergebnis wurde „Sevendust VII: Hope and Sorrow“ getauft. Der Name ist Programm: der Titel verbindet die sich anscheinend widersprechenden emotionalen Annäherungen der Musiker an die Songs, außerdem heißen zwei ihrer Lieblingsstücke auf dem Album „Hope“ und „Sorrow“.

 

Vorverkauf:

Tickets sind im Musikladen, in allen Raiffeisenbanken Vorarlberg bzw. unter www.ticketbox.at (Ermäßigung für Raiffeisen Club-Mitglieder), auf www.musicticket.at bzw. im Musicticket-Shop (Skodagasse 25, 1080 Wien) , bei Ticketcorner über www.ticketcorner.com oder 01 205 15 65, bei Ticket Online unter www.ticketonline.at bzw. 01/88088, bei Ö-Ticket unter 01/96096 oder www.oeticket.com erhältlich.