2012
20
Donnerstag September

Rampenfiber Festival

Fluc Praterstern 5, 1020 WIEN
Map
Einlass: 00:00 Uhr Beginn: 21:00 Uhr
Gratis Eintritt!

Rampenfiber Festival

►fluc Videoinstallation // Jakob Lena Knebl
21.00 Uhr: fluc terasse Konzerte // EsRap (A)
Ab 21:30 Uhr: fluc bar Eröffnung
Ab 22:00 Uhr: fluc bar Konzerte // Jolly Goods (D) • Noblesse Oblige (UK/D)

EsRap Power Rap! Esra ist eine Ausnahmeerscheinung im österreichischen HipHop. Die deutsch-türkischenTexte fließen aus ihr heraus, sie schreibt, weil sie das Bedürfnis danach hat. Die teils poetischen Raps basieren auf persönlischen Erfahrungen der Sängerin, sie erzählen von Integration und Politik, aber auch Liebe und Schule. EsRaps Devise: “Keine Gewalt und keine Macho-Sprüche!”

Jolly Goods Knarrende Noisegitarren, den Raum ebnende Drums und ein zwischen klarer Bestimmtheit und ausufernden Momenten driftender Gesang – Was Sängerin Tanja Pippi und ihre Schwester Angy seit 2003 als Jolly Goods auf Tonträgern und in Liveshows zelebrieren, lässt sich ohne Frage weit abseits der Konsens-Indiepopper dieser Tage orten. Ihr aktuelles Album “Walrus” vereint raue Gitarrensounds mit in Melancholie eingetauchten Melodien aus Piano, Orgel und Streichern zu intensiven Noise- und Folk-Ouvertüren, welche auch in der Presse viel Bewunderung fanden:”Noise und Hysterie, Songs und Poesie, Scout Niblett und Sleater-Kinney” (Rolling Stone, Oktober 2011)

Noblesse Oblige Die in Berlin lebenden Valerie Renay und Sebastian Lee Philipp bilden das charmant exzentrische wie eklektische Duo Noblesse Oblige. Ihre Kombination aus Elektrobeats und eindringlichen Beats und stylischen Pophooks unterstreicht ihre provokativen Performances oder wie es Artrocker so treffend formulierte: “One of the bands who straddle between performance art and music”. Noblesse Oblige arbeiten gerade an ihrem 4. Album

Ab 00.00 Uhr: fluc bar DJ-Line // Marsmädchen • Mäx (quote)

Marsmädchen Lebt und macht rockqueerhiphopurbanbalkanbeatzalltimefavsriotgrrrlpunkelectropopswing in Berlin. Marsmädchen macht Musik aus Leidenschaft, egal ob als DJ oder mit eigener Musik. Sie legt auf in Berlin, Köln, Hamburg und wo immer die Leute tanzen, spielt verschiedene Instrumente und nahm in Eigenregie vor zwei Jahren ihr erstes Album auf.

Mäx Mareš Lebt in Wien, verbringt seine Zeit mit diversen queeren und feministischen Projekten und ist auch Mitorganisator_in von rampenfiber. Mag quote, BauchBeinPo, das Girls Rock Camp, fiber, Musik und blickt gern durch eine Kamera.