2014
15
Samstag November

Psytrance of Vienna

Pratersauna Waldsteingartenstraße 135, 1020 Wien
Einlass: 22:00 Uhr Beginn: 22:00 Uhr
  • Abendkasse 18.00
  • Vorverkauf 13.00

Gewinne 2 x 2 Karten

Letzte Chance ... vorbei! Dieses Gewinnspiel ist bereits vorüber. Die glücklichen Gewinner wurden per E-Mail benachrichtigt.
Teilnahmeschluss: 14. November 2014

Psytrance of Vienna am 15. November 2014 @ Pratersauna.
  • Tropical Bleyage live (Dacru Records)
  • MayaXperience live (Soundlab Pirates)
  • Klangmassaker live (Soundlab Pirates)
  • Klangmassage live (Soundlab Pirates)
  • Tristate live
  • Alezzaro (Iono Music)
  • Wolle (Progressive Selection)
  • Mahodin (Together Trance Project)
  • Caban (Progressive Selection)
  • Progressor (Together Trance Project)
  • Paradox (Zero Gravity)
  • Djibril (Soundlab Pirates)
  • Cougar (Soundlab Pirates)
  •                   
  •  
  • DECO, PROJECTIONS & ART

  • Deko: Anzu Creations & Darklines
  • Projektionen: Sikanda

Am Samstag, den 15.November lautet das unverkennbare Motto der Nacht:  PSYTRANCE of VIENNA!

Dann vereinigen sich Cosmic, Together Trance, Progressive Selection sowie die Soundlab Pirates zum ersten Mal, um gemeinsam und lautstark in der Pratersauna zu feiern. Der Name ist natürlich Programm und so wird auf insgesamt 4 Floors Psytrance, Progressive Psytrance und Hi-Tech von den besten heimischen Live Acts und DJs geboten. Zusätzlich darf man sich auf feinste Beschallung der internationalen Gäste Tropical Bleyage freuen.
 
Neben hochwertigen und gleichermaßen abwechslungsreichen Sounds liegt der Fokus auf der vsiuellen Gestaltung  und Inszenierung der gesamten Räumlichkeiten. Magische Dekolandschaften von Anzu Creations und Darklines laden zu einer farbenfrohen Reise und entführen die BesucherInnen in mystische Fantasiewelten. Zusätzlich lassen Sikandas Projektionen die Location in vollkommen neuem Licht erstrahlen.
 
Gemeinsam wollen die vier größten Psytrance Veranstalter Wiens ein Zeichen setzen und mit vereinten Kräften eine unvergessliche Partynacht erschaffen. Das kollektive Feiern und Tanzen soll dabei im Vordergrund stehen und dem partybegeisterten Publikum dafür ausreichend Platz geboten werden. Anstelle von Konkurrenzdenken will man gemeinsam Musik und Kunst fördern und eine Vielzahl bemerkenswerter heimscher Acts präsentieren.