2014
11
Dienstag November

Nonono - Abgesagt! abgesagt

Flex - Halle Donaukanal / Augartenbrücke, 1010 Wien
Einlass: 19:00 Uhr Beginn: 20:00 Uhr
  • Abendkasse 0.00
  • Vorverkauf 17.00
  • Nonono

Achtung: Wegen Studioaufnahmen muss die geplante Europa-Tour von NONONO nun leider kurzfristig abgesagt werden – auch der Wien-Termin am 11.11.2014 im Flex ist leider betroffen. Bereits gekaufte Tickets können bei den jeweiligen Vorverkaufsstellen retourniert werden!

Dass aus Schweden smarte Popmusik kommt, ist keine Nachricht mehr wert. Das Stockholmer Trio Nonono hingegen schon: Denn die Band befindet sich in wirklich außergewöhnlichem Tempo auf dem Weg nach oben – dank einer eleganten Mischung aus Kalkül und Melodie.

Internationale Musik-, Fashion- und Lifestyle-Medien wie das Billboard Magazine, das Time Magazine oder Elle haben sie längst als vielversprechenden „Artist To Watch“ im Visier und auch TV-Late Night-Ikone Jimmy Kimmel, die Vogue, Popbytes und viele andere überschlagen sich regelrecht mit euphorischen Kritiken.

Schweden hat gemessen an seinen Einwohnern, schon immer überdurchschnittlich viele erfolgreiche Pop-Musiker hervorgebracht. Seien es Abba, Roxette, Mando Diao , The Knife oder die zahllosen Dance-Produzenten. Pop scheint in den Genen zu liegen – und ist eine Industrie, die sogar der Staat gezielt fördert. Die Band Nonono aus Stockholm ist trotzdem ein Phänomen: Denn so schnell wie die drei Musiker hat sich noch selten ein musikalisches Phänomen auf den Weg nach ganz oben gemacht.

In ihren eingängigen Songs treffen kräftige Beats auf leicht düstere Texte, die ein wenig über das übliche Trallala hinausgehen und auch mal einen Stich versetzen. Und natürlich gibt es da, ganz schwedentypisch, keine Scheu vor smarten Melodien, die auch Indie-Fans und in den 1980ern sozialisierte Musikfreunde bedenkenlos mitpfeifen können. Das beste Beispiel dürfte die erste Single „Pumpin Blood“ sein. Das dazugehörige Debütalbum „We Are Only Whqat We Feel“ gibt’s seit Frühjahr 2014.